Toelleturm

Aussichtsturm in Wuppertal

Beschreibung

Der Toelleturm ist ein Aussichtsturm in Wuppertal. Nach ihm ist auch der umgebende Ortsteil auf den Südhöhen des Wuppertaler Stadtbezirks Barmen benannt.

Der Toelleturm steht auf einer Höhe von 330 m über NN. Er liegt am Rande des Barmer Waldes, der zu den weitläufigen Barmer Anlagen gehört, einer der größten privaten Parkanlagen Deutschlands. Der runde, sich nach oben verjüngende Turm aus Beyenburger Grauwacke ist 26,25 m hoch und hat einen Durchmesser von 7,70 m am Fuß sowie 5,14 m am oberen Ende. Er ist zweischalig gemauert, wobei der Zwischenraum mit einem Zyklopenmauerwerk aus unbehauenem Stein und ungerichteten Fugen gefüllt ist. Über eine Außentreppe gelangt man zu einem 7 m über dem Plateau gelegenen Umgang. Danach führen 146 Stufen zu einer Aussichtsplattform, die über eine Wendeltreppe zu erreichen ist. In früher Zeit war die Umrandung nicht vollkommen geschlossen, sondern von Löchern unterbrochen, zudem war die Fassade teilweise bewachsen. Über der Eingangstür zum Innenraum im Erdgeschoss ist eine Bronzetafel angebracht, deren Inschrift besagt: „Toelleturm, erbaut 1888, erneuert 1990“. Eine weitere Widmungstafel trägt den Text:

Der Turm bietet bei geeignetem Wetter eine bemerkenswerte Fernsicht. Zwischen Nützenberg (Weyerbuschturm) und Königshöhe (Von-der-Heydt-Turm) ist der Blick westwärts bis zum Rhein möglich. Im Norden liegt dem Betrachter das Tal mit Wupper und Schwebebahn zu Füßen, darüber hinaus sind die nördlichen Höhenlagen, im Osten Langerfeld und Teile Westfalens sowie im Süden Remscheid und Radevormwald zu sehen. Der Toelleturm ist Eigentum des Barmer Verschönerungsvereines und bei schönem Wetter an Sonn- und Feiertagen geöffnet.

Der Toelleturm wurde von den Kindern des Unterbarmer Textilfabrikanten Ludwig-Ernst Toelle († 1886) gestiftet, der hier gerne spazieren ging. Baubeginn war 1887, die feierliche Eröffnung fand am 29. April 1888 statt. Während des Zweiten Weltkrieges diente der Aussichtsturm als Beobachtungspunkt der Luftraumüberwachung und war mit einer Flugabwehrkanone bestückt. In der Nacht auf den 30. Mai 1943 wurden bei dem schweren Luftangriff auf Barmen durch das britische RAF Bomber Command der Abwurf von Zielmarkierungskaskaden (sogenannten „Christbäumen“) und von Brandbomben gemeldet.

Quelle anzeigen

Hohenzollernstraße 33
42287 Wuppertal
  • Aussichtspunkt
  • Familie & Kinder
  • Natur
Wuppertal

Ähnliche Aktivitäten wie Toelleturm

Ähnliche Aktivität wie Toelleturm
Ähnliche Aktivität wie Toelleturm
Ähnliche Aktivität wie Toelleturm
Ähnliche Aktivität wie Toelleturm
Ähnliche Aktivität wie Toelleturm
Ähnliche Aktivität wie Toelleturm

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Registrieren