Wallburgturm

Aussichtsturm in Lennestadt

Wallburgturm

Beschreibung

Elspe ist eine Ortschaft im Sauerland mit 2809 Einwohnern Ende Juni 2020 und ein Stadtteil der Stadt Lennestadt. Der Anteil von 23,2 % der Einwohner über 65 Jahre ist vergleichsweise höher als im Stadtgebiet Lennestadt (17,4 %).

Der Name Elspe ist zurückzuführen auf die Kombination der frühzeitlichen Formen „Alisa“ und „apa“, die jeweils auf das Element Wasser deuten. Die lateinisierte Form von „Alisapa“ ist als „Elisopu“ in einer durch Kaiser Otto III. im Jahre 1000 n. Chr. ausgestellten Urkunde zu finden. Nach einer neueren Untersuchung der Ortsnamen des Kreises Olpe können die genannten frühzeitlichen Begriffe auch mit „fließendes Gewässer“ oder „mit Erlen bestandenes Gewässer“ gedeutet werden.

Die Ortschaft Elspe liegt im Elspetal, eingerahmt von Bergen bis zu einer Höhe von 550 m auf dem Kalkriff der Attendorn-Elsper Doppelmulde. Überregional bekannt wurde Elspe durch die Karl-May-Festspiele, bei denen eine Zeit lang Pierre Brice mitspielte.

Elspe wurde erstmals im Jahre 1000 in einer Urkunde erwähnt, die Kaiser Otto III. zur Bestätigung der Gründung des Klosters Oedingen ausstellen ließ. Elspe ist mit Oedingen der älteste Ort im Kreis Olpe, zu dem auch die Ortschaften Sporke, Hespecke, Melbecke, Obermelbecke, Trockenbrück, Theten und Hachen gehörten.

Quelle anzeigen

Bielefelder Straße 44
57368 Lennestadt
  • Aussichtspunkt
  • Familie & Kinder
  • Natur
Lennestadt

Ähnliche Aktivitäten wie Wallburgturm

Ähnliche Aktivität wie Wallburgturm
Ähnliche Aktivität wie Wallburgturm
Ähnliche Aktivität wie Wallburgturm
Ähnliche Aktivität wie Wallburgturm
Ähnliche Aktivität wie Wallburgturm
Ähnliche Aktivität wie Wallburgturm
×

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Registrieren