Wildgehege Neandertal

Zoo in Mettmann

Beschreibung

Das Eiszeitliche Wildgehege Neandertal ist ein 1935 gegründetes ca. 23 Hektar großes Wildgehege im Neandertal bei Düsseldorf.

Die im Wildgehege lebenden Tiere Heckrinder, Heckpferde und Wisente leben unter weitgehend natürlichen Bedingungen. Zur Zeit des Neandertalers gab es hier ebenfalls Wisente, sowie die in historischer Zeit ausgerotteten Auerochsen und Tarpan-Pferde, die den Urmenschen als Jagdbeute dienten. Bei den Heckrindern und -pferden handelt es sich um Abbildzüchtungen, die in Aussehen und Verhalten den Auerochsen und Wildpferden nahekommen sollen. Diese werden auf den Hinweistafeln irreführenderweise mit der Wildform gleichgesetzt.

Da das Wildgehege im Naturschutzgebiet Neandertal liegt, können weitere freilebende Tiere wie Graureiher, Baumfalken, Siebenschläfer und andere ebenfalls beobachtet werden.

Die Spazierwege rund um das Wildgehege stehen ganzjährig kostenlos zur Verfügung. Ein gut eine Stunde langer Rundweg führt am Gehege entlang zur Steinzeitwerkstatt in der Nähe des Neanderthal Museums. Durch das Wildgehege fließen die Düssel und der Hofheider Bach.

Quelle anzeigen

Thekhauser Quall
40822 Mettmann
  • Familie & Kinder
  • Natur
Mettmann

Ähnliche Aktivitäten wie Wildgehege Neandertal

Ähnliche Aktivität wie Wildgehege Neandertal
Ähnliche Aktivität wie Wildgehege Neandertal
Ähnliche Aktivität wie Wildgehege Neandertal
Ähnliche Aktivität wie Wildgehege Neandertal
Ähnliche Aktivität wie Wildgehege Neandertal
Ähnliche Aktivität wie Wildgehege Neandertal
×

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Registrieren