Binnenhafen Duisburg

Sehenswürdigkeit in Duisburg

Binnenhafen Duisburg Bild hochladen

Beschreibung

Die Duisburg-Ruhrorter Häfen befinden sich in Duisburg an der Mündung der Ruhr in den Rhein. Sie gelten als größter Binnenhafen Europas, in Gesamtbetrachtung aller öffentlichen und privaten Hafenanlagen als größter Binnenhafen der Welt. Mit einer Gesamtfläche von 10 km² zieht sich der Bereich des eigentlichen Hafens von den Hafenbecken an der Ruhrmündung entlang des Rheins aufwärts bis nach Duisburg-Rheinhausen.

Eigentums- und Managementgesellschaft des Duisburger Hafens ist die Duisburger Hafen AG. Die duisport-Gruppe bietet für den Hafen- und Logistikstandort Full-Service-Pakete in den Bereichen Infrastruktur und Suprastruktur einschließlich Ansiedlungsmanagement. Darüber hinaus erbringen die Tochtergesellschaften logistische Dienstleistungen wie Aufbau und Optimierung von Transport- und Logistikketten, Schienengüterverkehrsleistungen, Gebäudemanagement und Verpackungslogistik.

Die 21 öffentlichen Hafenbecken haben eine Wasserfläche von über 180 ha. Die Uferlänge beträgt 40 km, davon 15 km Umschlagufer mit Gleisanschluss. Es stehen rund 1,5 Mio. m² überdachte Lagerflächen zur Verfügung. Der Gesamtumschlag betrug im Jahr 2009 44,4 Mio. t, davon Schiffsumschlag 12,1 Mio. t, Bahnumschlag 10,7 Mio. t. Zusammen mit dem Eisenbahn- und Lkw-Umschlag und inklusive der acht privaten Werkshäfen im Norden und Süden der Stadt verzeichnete der Hafen im Jahr 2016 einen Gesamtumschlag von 133 Mio. t (2015: 129 Mio. t). Der Duisburger Hafen ist im paneuropäischen Wasserstraßen-Netz der Hinterland-Hub zu den Seehäfen Amsterdam, Emden, Rotterdam, Antwerpen und auch Hamburg. In diesen Nordseehäfen werden Güter auch von Seeschiffen auf Binnenschiffe umgeladen und großenteils über Duisburg in das europäische Hinterland transportiert. Umgekehrt bestehen aber auch unmittelbare Schiffsverbindungen von Duisburg über Rhein und Maas nach Übersee. Der Duisburger Hafen fungiert daher auch als südlichster Seehafen Deutschlands. Viele Reedereien im Hafen unterhalten Fluss-See-Verbindungen zu insgesamt rund einhundert europäischen Häfen. Pro Jahr werden auf etwa 2000 flussgängigen Seeschiffen rund zwei Millionen Tonnen Fracht umgeschlagen.

Im Duisburger Hafen sind rund 250 Firmen ansässig. Etwa 36.000 Arbeitsplätze, 11 % aller Duisburger Arbeitsplätze, sind von diesem Hafen abhängig. Die gesamte mit dem Hafen verknüpfte Wertschöpfung beträgt dabei mehr als 2,2 Milliarden Euro. Die im Jahr 2000 gegründete Duisport-Gruppe, bestehend aus der Duisburger Hafen AG und weiteren Tochterfirmen, beschäftigt etwa 1600 Mitarbeiter. Eigentümer der Gruppe sind bisher das Land Nordrhein-Westfalen, die Stadt Duisburg und die Bundesrepublik Deutschland zu gleichen Teilen. Die Bundesregierung hat Ende August 2011 angekündigt, ihren Anteil veräußern zu wollen. Jährlich wird etwa eine halbe Milliarde Euro investiert.

Quelle anzeigen

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe sind:

Kohleninsel
47138 Duisburg
  • Sehenswürdigkeit
Duisburg

Ähnliche Aktivitäten wie Binnenhafen Duisburg

Ähnliche Aktivität wie Binnenhafen Duisburg
Ähnliche Aktivität wie Binnenhafen Duisburg
Ähnliche Aktivität wie Binnenhafen Duisburg
Ähnliche Aktivität wie Binnenhafen Duisburg
Ähnliche Aktivität wie Binnenhafen Duisburg
Ähnliche Aktivität wie Binnenhafen Duisburg

Gaststätten in der Nähe von Binnenhafen Duisburg

Gaststätte in der Nähe von Binnenhafen Duisburg
Gaststätte in der Nähe von Binnenhafen Duisburg
Gaststätte in der Nähe von Binnenhafen Duisburg
Gaststätte in der Nähe von Binnenhafen Duisburg
Gaststätte in der Nähe von Binnenhafen Duisburg
Gaststätte in der Nähe von Binnenhafen Duisburg
×

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Registrieren