Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur

Museum in Winterthur

Beschreibung

Das Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur ist ein Münzkabinett und eine Antikensammlung im Besitz der Stadt Winterthur. Die numismatische Sammlung umfasst rund 63’000 Stücke, dazu kommt eine sehr grosse Studiensammlung von Gipsabdrücken und eine Fachbibliothek. Zudem gibt es noch eine Antikensammlung mit etwa 2’500 Objekten. Das Münzkabinett, das seit 1982 ein selbstständiges Museum ist, veranstaltet in seinen Räumlichkeiten in der Villa Bühler Wechselausstellungen und bietet zahlreiche Vermittlungsaktivitäten an.

Die Geschichte des Münzkabinetts in Winterthur ist weit älter als die des Museums selbst. Schon im Gründungsjahr der Bürgerbibliothek Winterthur 1660 waren unter den Spenden 24 Münzen, und auch in den weiteren Jahren verzeichnete das Donatorenbuch regelmässig Spenden von Münzen und Medaillen. 1755 umfasste die Sammlung bereits 4807 Münzen, davon 50 Gold- und 1771 Silbermünzen. Bei einer Revision 1846 fand man jedoch nur noch 2867 Stück, was belegt, dass die Sammlung damals nicht intensiv betreut wurde.

1861 wurde das Münzkabinett schliesslich eine eigenständige Institution innerhalb der Stadtbibliothek und Friedrich Imhoof-Blumer der erste ehrenamtliche Konservator der Sammlung. Imhoof-Blumer kaufte 1866 von Landammann Carl Friedrich Emil Lohner in Thun die damals schweizweit grösste Sammlung von Münzen auf und vermachte diese 1871 zusammen mit seiner eigenen Sammlung seiner Heimatstadt, die damit die wichtigste Numismatiksammlung der Schweiz besass. Die Schenkung umfasste über 10’578 Münzen und verdreifachte damit den bisherigen Bestand des Münzkabinetts. Imhoof-Blumer sammelte danach auch privat hauptsächlich griechische Münzen weiter und verkaufte 1900 seine Sammlung dem Münzkabinett Berlin. Einen Teil des Erlöses, 100’000 Mark, stiftete er für eine Arbeitsstelle beim Unternehmen Griechisches Münzwerk, das er, zusammen mit Theodor Mommsen, herausgab. Daraufhin baute er bis zu seinem Tod 1920 eine weitere Sammlung auf, die er Oskar Bernhard, dem Ehemann seiner Tochter Elisabetha, vermachte. Diese Sammlung ging nach Bernards Tod 1952 auch an das Münzkabinett über. Bis zu seinem Tod wuchs die Sammlung unter seiner Leitung auf 21’000 Stücke an. Auch hinterliess er dem Münzkabinett eine umfassende Sammlung von 80’000 Gipsabgüssen von antiken Münzen.

Nach dem Tod Imhoof-Blumers übernahm Adolf Engeli bis 1939 die Leitung des Münzkabinetts, er war auch der Verfasser einer umfassenden Biografie über Imhoof-Blumer. In seine Zeit fällt der Münzfund auf dem Haldengutareal 1930, der 2’750 Münzen umfasste. Von 1939 bis 1947 übernahm Heinz Haffter die Leitung über die Sammlung. Der Altphilologe war wie bereits sein Vorgänger Lehrer an der Kantonsschule Winterthur. In seine Zeit fällt 1941 die Schenkung von Carl Hüni, dem Direktor der SLM, von insgesamt 2800 Münzen und Medaillen, der grössten Schenkung seit der von Imhoof-Blumer 1871. Nachdem Haffter 1946 als Mitarbeiter an den Thesaurus Linguae Latinae in München zurückkehrte – er war 1939 bei Ausbruch des Krieges in die Schweiz gegangen – und 1947 dessen Leiter wurde, übernahm in Winterthur nach einem Jahr Vakanz Hansjörg Bloesch die Stelle als Konservator. Er war der erste nicht-ehrenamtliche Leiter der Sammlung und führte die Sammlung zuerst in einer bezahlten Teilzeitstelle. Daneben war er auch Professor an der Universität Zürich. 1949 stellte dieser einen Bestand von 27’414 Stücken fest, die zur Sammlung gehörten.

Quelle anzeigen

Weitere Museen in Winterthur und Umgebung sind:

Lindstrasse 8
8400 Winterthur, Kanton Zürich
Schweiz
  • Kunst & Museen
Winterthur

Ähnliche Aktivitäten wie Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur

Ähnliche Aktivität wie Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur
Ähnliche Aktivität wie Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur
Ähnliche Aktivität wie Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur
Ähnliche Aktivität wie Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur
Ähnliche Aktivität wie Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur
Ähnliche Aktivität wie Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur

Gaststätten in der Nähe von Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur

Gaststätte in der Nähe von Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur
Gaststätte in der Nähe von Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur
Gaststätte in der Nähe von Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur
Gaststätte in der Nähe von Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur
Gaststätte in der Nähe von Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur
Gaststätte in der Nähe von Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur
×

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Registrieren