Sehenswürdigkeiten in Frankfurt am Main – Die Top 20

Frankfurt am Main | Städtetrip | Top Sehenswürdigkeiten

Top 20 Sehenswürdigkeiten in Frankfurt im Überblick

Skyline, Main und eine lange Geschichte – Frankfurt hat jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Die größte Stadt Hessens und fünftgrößte Stadt Deutschlands ist bereits seit dem Mittelalter ein wichtiges Zentrum.

Als ehemalige Krönungsstadt des römischen Reichs und Sitz der Nationalversammlung blickt Frankfurt auf eine lange politische Vergangenheit zurück.

Durch seine strategisch wichtige Lage am Main war die Stadt schon immer ein wichtiger Handelsplatz und ist heute einer der bedeutendsten internationalen Finanzplätze.

In diesem Beitrag:

Römer

Das Rathaus am Frankfurter Römerberg prägt mit seinem markanten Staffelgiebel bereits seit vielen Jahrhunderten das Frankfurter Stadtbild.

Obwohl eigentlich nur das zentrale Gebäude tatsächlich den Namen Römer trägt, ist in der Regel der gesamte Rathauskomplex damit gemeint.

Die genauen Ursprünge des Namens sind jedoch bis heute unbekannt.

Durch die Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg brannten die Gebäude nahezu vollständig aus, sodass nur die steinernen Fassaden der Häuser erhalten blieben.

In den 50er Jahren wurde das Rathaus jedoch wieder aufgebaut.

Inzwischen beherbergen die Gebäude verhältnismäßig moderne Büroräume, die im Gegensatz zur historischen Außenansicht stehen.

Der Römer beherbergt eines der Standesämter Frankfurts und ist aufgrund der besonderen Kulisse ein sehr beliebter Ort für Trauungen.

Römer in Frankfurt

Zeil

Die Zeil ist seit dem 19. Jahrhundert die bekannteste und umsatzstärkste Einkaufsstraße in Frankfurt.

Früher war die Zeil eine Prachtstraße mit gewaltigen Villen und Palais.

Inzwischen bewegen sich jedoch über 10.000 Menschen pro Stunde auf der Shoppingstraße.

Besonders beliebt ist das im Jahr 2009 eröffnete Einkaufszentrum MyZeil, sowie die Zeilgalerie, auf deren Dach sich eine interaktive Aussichtsplattform mit 360°-Rundumblick befindet.

Zeil in Frankfurt

Goethestraße

Die Goethestraße verläuft in der Frankfurter Innenstadt zwischen Goetheplatz und Opernplatz.

Mit zahlreichen Edelboutiquen lädt die kleine und auf den ersten Blick eher unscheinbare Seitengasse zum Schlendern und Bummeln ein.

Voraussetzung für Letzteres ist jedoch eine pralle Geldbörse.

Goethestraße in Frankfurt

Frankfurter Skyline

Frankfurt ist vor allem für seine in Deutschland bislang einzigartige Skyline bekannt.

Die Wolkenkratzer der Main-Metropole zählen mitunter zu den höchsten Europas und verleihen der Stadt ihren Spitznamen „Mainhattan“, in Anlehnung an die markante Skyline New Yorks.

Den schönsten Blick auf die Frankfurter Skyline hast du vom Eisernen Steg und der Alten Brücke.

Frankfurter Skyline

Aussichtsplattform auf dem Main Tower

Die Aussichtsplattform auf der Spitze des rund 200 m hohen Büroturms ist für Besucher geöffnet und bietet einen spektakulären Ausblick über die Frankfurter Innenstadt, die angrenzenden Wohnviertel und den Main.

Die Aussichtsplattform teilt sich auf zwei Ebenen auf, wobei die untere Ebene barrierefrei zugänglich ist.

Im 53. Obergeschoss des insgesamt 56-stöckigen Hochhauses findest du außerdem Europas höchstes Fitnessstudio, sowie ein Restaurant mit Cocktail Lounge.

Main Tower in Frankfurt

Eiserner Steg

Der Eiserne Steg ist eine stählerne Fußgängerbrücke über den Main, die die Altstadt mit dem Museumsufer und dem Wohnviertel Sachsenhausen verbindet.

Die 1868 errichtete Hängebrücke wurde zunächst im Jahr 1912 verbreitert und verstärkt und anschließend gegen Ende des Zweiten Weltkriegs gesprengt.

Nach Kriegsende wurde die Brücke jedoch detailgetreu wiederaufgebaut und Ende des 20. Jahrhundert renoviert.

Das Aussehen der heutigen Brücke entspricht daher wieder der ursprünglichen Version von 1868.

ΠΛΕΩΝ ΕΠΙ ΟΙΝΟΠΑ ΠΟΝΤΟΝ ΕΠ ΑΛΛΟΘΡΟΟΥΣ ΑΝΘΡΩΠΟΥΣ
Auf weinrotem Meer segelnd zu anderen Menschen

Homer

Die griechische Inschrift auf der Spitze des südlichen Trägers wurde im Jahr 1999 angebracht und stammt aus Homers Odyssee.

Eiserner Steg in Frankfurt

Museumsufer

Hinter dem Begriff Museumsufer verbirgt sich ein Zusammenschluss aus rund 30 Museen am südlichen Mainufer im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen.

Viele der Museen befinden sich in historischen Stadt-Villen, die hauptsächlich aus dem 20. Jahrhundert stammen.

Das jährlich stattfindende Museumsuferfest am letzten Augustwochenende, sowie die Lange Nacht der Museen im Frühjahr sind immer ein besonderes Highlight.

Museumsufer in Frankfurt

Städel Museum

Das Städel Museum am Frankfurter Museumsufer ist eines der bedeutendsten Kunstmuseen in ganz Deutschland.

Das 1816 gegründete Kunstinstitut zog im Jahr 1878 an seinen heutigen Standort am Main.

Inzwischen findest du hier über 3.000 Gemälde vom Mittelalter bis zu Gegenwart, sowie umfassende Skulpturen-, Bücher- und Fotografiesammlungen.

Städel Museum in Frankfurt

Alte Oper

Die Alte Oper ist die ehemalige Spielstätte der Städtischen Bühnen Frankfurt.

Nachdem das alte Gebäude im Zweiten Weltkrieg beschädigt wurde, wurde der Spielbetrieb jedoch nach dem Krieg an den Theaterplatz verlegt.

Die Alte Oper wurde zunächst nicht renoviert und konnte nur dank einer Bürgerinitiative vor dem Abriss gerettet werden.

Heute ist sie ein Konzert- und Veranstaltungshaus, sowie ein Wahrzeichen der Stadt Frankfurt.

Alte Oper in Frankfurt

Fressgass

Die Frankfurter Fressgass ist die eine Fußgängerzone in der Frankfurter Innenstadt.

Sie bezeichnet den Abschnitt zwischen der Börsenstraße und dem Opernplatz.

Ihren Namen verdankt die Straße den vielen Restaurants, Feinkostläden, Cafés und Bars.

Auch wenn der Name eher abwertend klingt, gilt die Fressgass inzwischen als kulinarisches Highlight und gehört sogar zu den Gegenden mit den höchsten Raummieten in Frankfurt.

Besonders belebt ist die Freßgass während des jährlichen Freßgass-Fests, sowie des Opernplatz-Fests.

Freßgass in Frankfurt

Frankfurter Dom

Der Kaiserdom St. Bartholomäus entstand bereits im Jahr 1239.

Die ehemalige Krönungskirche der römisch-deutschen Kaiser ist seit 2010, nach langer Restaurierung, wieder für Besucher geöffnet.

An Sonn- und Festtagen finden im Dom öffentliche, römisch-katholische Gottesdienste statt.

Bei dem viermal jährlich stattfindenden Großen Frankfurter Stadtgeläut bilden die neun Glocken des Doms den Höhepunkt.

Frankfurter Dom

Paulskirche

Die Paulskirche ist eine ehemalige evangelische Kirche, die heutzutage als Ausstellungsort und Gedenkstätte dient.

Bekannt ist sie vor allem durch die Nationalversammlung, die von 1848 bis 1849 in den Räumlichkeiten der Kirche tagte.

Heute dient die Paulskirche als Symbol der Freiheit und trägt daher auch den Ehrentitel der „Wiege der deutschen Demokratie“.

In ihrem Inneren kannst du inzwischen die Dauerausstellung „Die Paulskirche – Symbol demokratischer Freiheit und nationaler Einheit“ besichtigen.

Paulskirche in Frankfurt

Dreikönigskirche

Die Dreikönigskirche ist eine evangelische Kirche im neugotischen Stil am Frankfurter Museumsufer.

Bei ihrer Erbauung im Jahr 1880 orientierte man sich am Frankfurter Dom auf der gegenüberliegenden Mainseite.

Die Dreikönigskirche heißt daher oft auch ironisch „Sachsenhäuser Dom“.

Dreikönigskirche in Frankfurt

Alt-Sachsenhausen

Der älteste Sachsenhäuser Stadtteil mit seinen mittelalterlichen Bauwerken und vielen Fachwerkhäusern ist heute ein beliebtes Kneipenviertel.

Dies liegt nicht zuletzt an der direkten Nähe zu der Binding- und der inzwischen stillgelegten Henninger-Brauerei.

Die großflächige Fußgängerzone ist besonders an warmen Sommerabenden gut besucht.

Tagsüber ist in den urigen Gassen jedoch eher weniger los, da die meisten Kneipen und Lokale erst am Nachmittag öffnen.

Die mit Abstand bekannteste Straße Alt-Sachsenhausens ist die Klappergasse mit dem Traditionslokal „Frau Rauscher“.

Neben dem traditionell Sachsenhäuser Ebbelwoi (“Apfelwein” für alle, die kein Hessisch verstehen wink) gibt es hier auch diverse regionale Biere im Angebot.

Alt-Sachsenhausen Frankfurt

Frankfurter Börse

Die Frankfurter Börse ist einer der größten Handelsplätze für Wertpapiere weltweit.

Auf dem Börsenplatz, vor dem Haupteingang des Gebäudes, stehen die berühmten Statuen von Bulle und Bär, die die Konjunktur darstellen.

Mit seinem zu Boden gesenkten Kopf repräsentiert der Bär dabei eine Rezession, während der Bulle mit erhobenem Kopf für Aufschwung steht.

Frankfurter Börse

Frankfurter Flughafen

Der Rhein-Main-Flughafen ist mit über 70 Millionen jährlichen Passagieren der größte deutsche Verkehrsflughafen und der viertgrößte in Europa.

Von der in Terminal II befindlichen Besucherplattform aus kannst du startende und landende Flugzeuge hautnah beobachten.

Ein nicht mehr ganz so geheimer Geheimtipp ist der Aussichtspunkt am Luftbrückendenkmal.

Hier fliegen landende Flugzeuge nämlich fast direkt über deinen Kopf.

Flughafen Frankfurt

Europäische Zentralbank

Seit ihrer Gründung im Jahr 1998 hat die Europäische Zentralbank ihren Sitz in Frankfurt am Main.

Nachdem sie während der ersten 16 Jahre in der Innenstadt ansässig war, zog sie im Jahr 2015 jedoch in den Neubau im Frankfurter Osthafen.

Hierzu wurde die ehemalige Großmarkthalle renoviert.

Die unter Denkmalschutz stehende Außenfassade wurde dabei weitestgehend beibehalten und ein zusätzlicher Büroturm errichtet.

Bei dem Neubau wurde auch der angrenzende Osthafenpark modernisiert und neugestaltet.

Europäische Zentralbank in Frankfurt

Goethe Denkmal

Mitten auf dem Goetheplatz in der Frankfurter Innenstadt steht das knapp sieben Meter hohe und sieben Tonnen schwere Denkmal des berühmtesten Sohnes der Stadt Frankfurt.

Die Figur wurde mehrmals umgesetzt und nach einer leichten Beschädigung im Zweiten Weltkrieg zu ihrem Schutz zeitweise sogar vergraben.

Nach Kriegsende wurde sie wieder ausgegraben und restauriert, um anschließend nur wenige Meter von ihrem ursprünglichen Standort auf dem Goetheplatz wiederaufgebaut zu werden.

Was nur Wenige wissen: der berühmte Dichter war angeblich so geizig, dass er seine abgetragene Kleidung einfach umdrehte und weitertrug.
Diese Eigenart wurde auch in seiner Statue verewigt, sodass bei genauem Hinsehen auffällt, dass die Jacke unter Goethes Mantel auf links geknöpft ist.

Goethe-Denkmal in Frankfurt

Palmengarten

Der im Jahr 1971 eröffnete Garten nach englischem und französischem Vorbild diente zunächst, neben der Aufzucht und Pflege von Pflanzen, auch dem Freizeitsport.

Hierzu wurde in den Wintermonaten sogar eine Eisbahn im nördlichen Teil des Gartens errichtet. Im Sommer war die Fläche ein Tennisplatz.

Inzwischen beherbergt der Palmengarten im Frankfurter Westend zahlreiche exotische Pflanzen und seltene Arten.

Auf einer schmalen Bahnstrecke fährt außerdem eine Miniatur-Eisenbahn durch den gesamten Park.

Palmengarten in Frankfurt

Kleinmarkthalle

Die Frankfurter Kleinmarkthalle ist eine täglich geöffnete Markthalle in der Frankfurter Altstadt.

Nach der Zerstörung der alten Kleinmarkthalle im Zweiten Weltkrieg wurde sie einige hundert Meter von ihrem ursprünglichen Standort entfernt wiederaufgebaut.

Heute ist die Kleinmarkthalle ein beliebtes Einkaufsziel vieler Frankfurter.

Insbesondere regionale Spezialitäten wie die typische Frankfurter Grüne Soße oder Handkäs kannst du hier finden.

Kleinmarkthalle in Frankfurt

Nutze unsere Freizeitsuchmaschine um noch mehr Sehenswürdigkeiten in Frankfurt und Umgebung zu finden!

Viel Spaß in der Metropole Frankfurt am Main!

Welches sind deiner Meinung nach die schönsten Sehenswürdigkeiten in Frankfurt am Main?

Kennst du noch den einen oder anderen Geheimtipp in Frankfurt?

Verrat ihn uns gerne in den Kommentaren!


Bildnachweise:

FreizeitMonster Logo

Über den Autor

FreizeitMonster ist dein Portal für Freizeitaktivitäten in ganz Deutschland!

Wir haben es uns zum Ziel gemacht, dich regelmäßig mit neuen Tipps und Empfehlungen für deine Freizeitgestaltung zu versorgen.

Folge uns auch auf Facebook und Instagram, um immer up-to-date zu bleiben.

Ist für dich diesmal nichts dabei?

Finde mit unserer Freizeitsuchmaschine deutschlandweit tausende Orte und Aktivitäten.

Erfurt Sehenswürdigkeiten – Diese 10 musst du kennen!

Erfurt Sehenswürdigkeiten – Diese 10 musst du kennen!

Erfurt, die Landeshauptstadt des Bundeslands Thüringens, besitzt etwas über 200.000 Einwohner. Sie ist damit die größte und bevölkerungsreichste Stadt des grünen Bundeslandes. Neben städtischem Trubel in der Innenstadt, gibt es viele Ausflugsziele in Erfurt, die sich sowohl für Paare, als auch für Familien oder Alleinreisende hervorragend eigenen.

mehr lesen
Würzburg Sehenswürdigkeiten – Die schönsten Orte

Würzburg Sehenswürdigkeiten – Die schönsten Orte

Sehenswürdigkeiten sind in Würzburg an jeder Ecke zu finden. Vor allem architektonisch hat die Stadt einiges zu bieten. Die vielen Kirchen der Stadt, die Würzburger Residenz und ihre Brücken über den Main. All das und vieles weiteres kannst du bei einem Städtetrip erkunden.

mehr lesen
Herne Sehenswürdigkeiten – Die schönsten Ausflugsziele

Herne Sehenswürdigkeiten – Die schönsten Ausflugsziele

Die ehemalige Kohleindustrie hat die Stadt stark geprägt und ist noch heute in verschiedenen Denkmälern sichtbar. Aber auch viel Grünes erwartet dich in der Stadt am Rhein-Herne-Kanal, die Kunst, Kultur und Sehenswürdigkeiten vereint. Wir zeigen dir die besten Tipps und Sehenswürdigkeiten in Herne, die Jung und Alt viel Freude bereiten.

mehr lesen
Rothenburg ob der Tauber Sehenswürdigkeiten – Top 12

Rothenburg ob der Tauber Sehenswürdigkeiten – Top 12

Rothenburg ob der Tauber und Umgebung gehört mit zu beliebtesten Reisezielen in Deutschland. Die schöne kleine Stadt besitzt eine wunderschöne Altstadt mit uralten Häusern, verwinkelten Gassen, vielen Toren und Türmen und urige Weinstuben. Rothenburg ob der Tauber lockt das ganze Jahr über viele Besucher an. Lass auch du dich von der mittelalterlichen Altstadt begeistern und entdecke hinter der Stadtmauer die verwinkelten Gassen und wunderschönen Fachwerkhäuser.

mehr lesen
Hanau Sehenswürdigkeiten – Das sind die Top 12!

Hanau Sehenswürdigkeiten – Das sind die Top 12!

Hanau ist eine Stadt in Hessen. Mit knapp 100.000 Einwohnern ist Hanau die sechstgrößte Stadt des Bundeslands. Gerne wird die Stadt auch „Gebrüder Grimm Stadt“ genannt. Vor allem für Familien bietet die Stadt daher einiges zu sehen. Hier findest du die besten Sehenswürdigkeiten in Hanau, um deinen Tagesausflug in der hessischen Stadt unvergesslich zu machen.

mehr lesen
Potsdam Sehenswürdigkeiten – Die Top Ausflugsziele

Potsdam Sehenswürdigkeiten – Die Top Ausflugsziele

Potsdam ist über die Landesgrenzen hinaus vor allem für ein Gebäude bekannt: Schloss Sanssouci. Die Landeshauptstadt von Brandenburg hat jedoch neben diesem berühmten Prachtbau noch einiges mehr zu bieten. Wir zeigen dir die schönsten Sehenswürdigkeiten.

mehr lesen
Neuss Sehenswürdigkeiten – Diese 9 musst du kennen!

Neuss Sehenswürdigkeiten – Diese 9 musst du kennen!

Neuss ist eine knapp 160.000 Einwohnerstadt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. 1984 wurde die Stadt 2.000 Jahre alt und ist damit ein der ältesten Städte in Deutschland. In Neuss findest du nicht nur viele Naturschutzgebiete, sondern viele Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps. Hier erfährst du, welche Ausflugsziele in Neuss du bei deinem Tagesausflug nicht verpassen darfst.

mehr lesen
Halle Sehenswürdigkeiten – Diese 11 musst du kennen!

Halle Sehenswürdigkeiten – Diese 11 musst du kennen!

Halle, auch genannten Halle an der Saale, ist eine relativ große Stadt in Sachsen-Anhalt. Sie hat knapp 250.000 Einwohner und ist vor allem bekannt durch die Akademie der Wissenschaften „Leopoldina“ – die älteste naturwissenschaftliche Akademie der Welt. Doch neben ihrem akademischen Status besitzt Halle noch viele weitere Vorzüge und Sehenswertes.

mehr lesen
Saarbrücken Sehenswürdigkeiten – Die Top Ausflugsziele

Saarbrücken Sehenswürdigkeiten – Die Top Ausflugsziele

Geprägt von seiner Lage an der Grenze zu Frankreich, gehört Saarbrücken zu den faszinierendsten Touristenzielen im Westen Deutschlands. Die Stadt bietet nicht nur umfassende Einblicke in die Kultur des Saarlands, sie ist auch ein perfekter Ausgangspunkt, um das Nachbarland Frankreich besser kennenzulernen.

mehr lesen
Heilbronn Sehenswürdigkeiten – Die 14 schönsten Ziele

Heilbronn Sehenswürdigkeiten – Die 14 schönsten Ziele

Wenn du eine neue Stadt erkunden möchtest und dabei gleichzeitig aktiv sein, als auch die Kultur und Geschichte der Stadt kennenlernen möchtest, dann bist du in Heilbronn genau richtig. Egal ob Pärchenurlaub, Familientrip oder für Alleinreisende – Heilbronn und Umgebung haben jede Menge Sehenswertes zu bieten.

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfurt Sehenswürdigkeiten – Diese 10 musst du kennen!

Erfurt Sehenswürdigkeiten – Diese 10 musst du kennen!

Erfurt, die Landeshauptstadt des Bundeslands Thüringens, besitzt etwas über 200.000 Einwohner. Sie ist damit die größte und bevölkerungsreichste Stadt des grünen Bundeslandes. Neben städtischem Trubel in der Innenstadt, gibt es viele Ausflugsziele in Erfurt, die sich sowohl für Paare, als auch für Familien oder Alleinreisende hervorragend eigenen.

mehr lesen
Würzburg Sehenswürdigkeiten – Die schönsten Orte

Würzburg Sehenswürdigkeiten – Die schönsten Orte

Sehenswürdigkeiten sind in Würzburg an jeder Ecke zu finden. Vor allem architektonisch hat die Stadt einiges zu bieten. Die vielen Kirchen der Stadt, die Würzburger Residenz und ihre Brücken über den Main. All das und vieles weiteres kannst du bei einem Städtetrip erkunden.

mehr lesen
Herne Sehenswürdigkeiten – Die schönsten Ausflugsziele

Herne Sehenswürdigkeiten – Die schönsten Ausflugsziele

Die ehemalige Kohleindustrie hat die Stadt stark geprägt und ist noch heute in verschiedenen Denkmälern sichtbar. Aber auch viel Grünes erwartet dich in der Stadt am Rhein-Herne-Kanal, die Kunst, Kultur und Sehenswürdigkeiten vereint. Wir zeigen dir die besten Tipps und Sehenswürdigkeiten in Herne, die Jung und Alt viel Freude bereiten.

mehr lesen

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Registrieren