6 Fragen an Barbara von Barbaralicious

Interview

Barbara von Barbaralicious im Porträt

Barbara ist 36 Jahre alt, digitale Nomadin und liebt es zu schreiben. Auf ihren Blog barbaralicious.com nimmt sie ihre Leser auf ihre vielen Reisen und Abenteuer mit – vorzugsweise in Thailand.

Neben Reiseberichten finden sich auf ihrem Blog auch traditionelle Gerichte aus den verschiedensten Kulturen und jede Menge Tipps rund um die Themen Nomadentum und das Reisen.

Wir waren neugierig und wollten mehr über dieses Leben erfahren, daher haben wir Barbara zum Interview zu uns eingeladen.

Hier findest du unsere 6 Fragen an Barbara von Barbaralicious und bekommst eine Gelegenheit mehr über ihren Reiseblog zu erfahren.

Wusstest du übrigens schon: mit unserer Freizeit-Suchmaschine findest du viele tolle Freizeitaktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz!

Mandelblüte Barbaralicious

Hallo Barbara, du betreibst den Reiseblog barbaralicious.com. Stell dich und deinen Blog doch gerne kurz vor.

Erstmal hallo und schön, dass ich hier dabei sein darf! Ich heiße Barbara und habe 2013 meinen Blog Barbaralicious gestartet. Damals noch vollkommen ohne Plan und ohne zu ahnen, dass das mal mein Business werden sollte.

Schnell hat sich gezeigt, dass ich vor allem übers Reisen schreiben möchte. 2014 habe ich dann einen großen Relaunch gemacht und das ganze ein bisschen professioneller aufgezogen.

Von 2014 bis 2020 habe ich als digitale Nomadin gelebt und auf meinem Blog über meine Erlebnisse rund um die Welt geschrieben. Zwischen März 2020 und November 2022 war ich vor allem in Deutschland unterwegs und habe zum Thema Heimatliebe gebloggt und in diesem Zeitraum vier Bücher über deutsche Ziele geschrieben.

2021 habe ich in Deutschland geheiratet. Seit November 2022 bin ich nun mit meinem Mann unterwegs. Wir überwintern in Südostasien und schauen, wo es uns dann hinzieht – unter anderem steht schon mal fest, dass wir ab April eine Weile für ein Buchprojekt auf Sizilien verbringen werden.

Mein Schwerpunkt auf dem Blog und in meinen Büchern liegt auf Outdoor-Erlebnissen und Work-Life-Balance. Es war mir schon immer wichtig, Menschen zu inspirieren, die Schönheit der Natur bewusster wahrzunehmen und die Welt zu erkunden.

Seit wann gibt es deinen Blog schon und wie kamst du auf die Idee, ihn zu starten?

Wie bereits erwähnt, habe ich Barbaralicious 2013 gestartet. Ich wollte schon immer mal ein Buch veröffentlichen und als ein Freund von mir sagte, dass ich dafür doch erstmal mit einem Blog anfangen sollte, sozusagen als ersten Schritt zur Autorin und um Schreiberfahrung zu sammeln, war ich sofort Feuer und Flamme.

Ich googelte noch am selben Tag, wie das funktioniert, und eröffnete ein Konto bei WordPress. Ich hatte nicht die geringste Ahnung von der digitalen Welt, die sich mir so langsam eröffnen sollte. Ich schrieb erstmal über dies und das, ohne wirklichen Fokus. Aber als ich dann eine Reise nach Norwegen unternahm, merkte ich, dass ich über Reisen schreiben möchte.

Erst in den folgenden Monaten wurde mir klar, welche Tragweite der Start meines Blogs haben sollte. Denn bei einer Recherche zu meiner Weltreise, die ich im November 2014 startete, wurde ich auf das digitale Nomadentum aufmerksam und stellte fest, dass man mit dem Bloggen Geld verdienen kann. Dann kamen auch erst meine sozialen Netzwerke hinzu, auf deinen ich heute fast 150.000 Follower habe.

Der Rest kam dann mit der Zeit und innerhalb weniger Jahre wurden mein Blog und Social Media Kanäle das Zentrum meines (beruflichen) Lebens.

Tel Aviv Barbaralicious

Du bezeichnest dich selbst als Digitale Nomadin. Was versteht du darunter und wie gestaltest du deinen Alltag?

Die Bezeichnung ist tatsächlich recht umstritten und wird unterschiedlich ausgelegt. Ich selbst verstehe unter digitalen Nomaden Menschen, die online und damit ortsunabhängig arbeiten können.

Die Betonung liegt auf dem Wort „können“! Denn viele digitale Nomaden haben eine feste Base – also ein „Zuhause“, zu dem sie immer wieder zurückkehren bzw. an dem sie den größten Teil des Jahres verbringen. Sei das in Deutschland oder zum Beispiel in Thailand …

Ich hatte bis 2020 eigentlich keine Base – höchstens die Wohnung meiner Eltern, aber das war ja nicht „mein“ Zuhause, sondern eher sowas wie ein sicherer Hafen für den Notfall. Mit meinem Mann hingegen habe ich nun unser Zuhause in der Nähe von Frankfurt, was wir auch zunächst noch behalten wollen.

Langfristig ist es gut möglich, dass sich das noch ändert, aber vorerst bleibt es bei der Wohnung. Einen Alltag habe ich eigentlich in der Form nicht. Jeder Tag ist anders und das ist wahrscheinlich auch eine der größten Herausforderungen eines solchen Lebens. Aber für mich macht auch genau das den Reiz aus!

Es gehört allerdings enorm viel Planung dazu. Denn ich muss planen, wann ich wo meine Arbeit am Computer machen kann, wann ich weiterreisen möchte bzw. muss (z. B. wegen des Visums) und wie lange ich an dem neuen Orte bleiben darf oder wie ich meine Blog- und Buchrecherche organisiere. Das muss man auf jeden Fall mit einplanen, denn da kann man sich ganz leicht verzetteln.

Du bist bereits einmal um die Welt gereist und hast deine Leser dabei in Blogbeiträgen und Vlogs an deinen Abenteuern teilhaben lassen. Welche Länder hast du bereist und was war dein schönster Weltreise-Moment?

Meine Weltreise habe ich von November 2014 bis Juni 2015 gemacht. Ich war in den 8 Monaten in 16 Ländern in Lateinamerika, Nordamerika, Ozeanien und Südostasien.

Mir fällt es grundsätzlich schwer, zu sagen, wo es mir am besten gefallen hat. Aber wenn ich mich auf einen einzigen Moment dieser Reise festlegen müsste, wäre es wahrscheinlich Whale Watching in Argentinien. Dort habe ich zum ersten Mal in meinem Leben Wale gesehen. Das war ein unbeschreibliches Gefühl und einfach wundervoll.

Eine Woche nach meiner Rückkehr von der Weltreise bin ich aber gleich wieder aufgebrochen und war mittlerweile in über 70 Ländern. Und auch wenn ich finde, dass jedes Land seinen ganz besonderen Reiz und individuelle Vor- und Nachteile hat, fühle ich mich in Thailand am wohlsten. Hier stimmt für mich einfach das Gesamtpaket (Preis-/Leistungsverhältnis, Internetgeschwindkeit, Wetter, etc).

Koh Samui Barbaralicious

Du hast bereits mehrere Bücher über verschiedene Themen geschrieben. Magst du uns mehr darüber erzählen?

Ich habe 2015 mein erstes Buch „Meine Weltreise – Ein Traum wird wahr“ im Selbstverlag veröffentlicht. Das ist eine Art Reisebericht meiner Weltreise, wie man wahrscheinlich am Titel erkennt. Darauf folgten insgesamt 23 weitere Bücher im Selbstverlag, von denen 20 City Guides für digitale Nomaden sind.

Seit 2020 veröffentliche ich aber mit Verlagen und habe zum Beispiel zwei Bände aus der bekannten Eskapaden-Reihe verfasst: einen Band über den Spessart und Odenwald sowie einen über Oberfranken. In den Eskapaden werden 52 besondere Aktivitäten vorgestellt. Da ist alles dabei: von Wandern über Radfahren bis hin zu SUP-Touren.

Auch einen Band aus der Herzstücke-Reihe habe ich geschrieben, in dem ich 100 besondere Orte im Rhein-Main-Gebiet vorstelle. In diesem und im nächsten Jahr habe ich noch 5 weitere Buchprojekte, die bereits fest eingeplant sind. Da bleibt es also spannend und es kommt bestimmt noch mehr von mir.

Leider habe ich es aber noch nicht geschafft, einen Verlag zu überzeugen, ein Buch über ein Fernreiseziel mit mir zu veröffentlichen. Besondere Lust hätte ich natürlich auf ein Buch über Thailand, aber auch die Karibik reizt mich in diesem Zusammenhang sehr. Das steht für mich also ganz oben auf der Bucket List und ich bin total gespannt, welche Buchprojekte die Zukunft noch so bringt.

Danke für deine spannenden Antworten. Zum Abschluss hast du noch mal die Gelegenheit ein bisschen Eigenwerbung zu machen: Unsere Leser sollten unbedingt mal bei barbaralicious.com vorbeischauen weil …?

Auf Barbaralicious findet man einfach eine gute Mischung aus Heimatliebe-Content, Europa-Städtetrip-Beiträgen und Fernreiseartikeln. Da sollte also für jeden was dabei sein, der gerne draußen und unterwegs ist, aber auch mal an besondere Orte reisen möchte.

Danke nochmal, dass ich dabei sein durfte! Das Interview hat mir großen Spaß gemacht.

Barabara, vielen Dank für deine Antworten und danke, dass du dabei warst. Uns hat das Interview ebenfalls sehr viel Spaß gemacht und wir wünschen dir noch ganz viel Spaß auf deinen Reisen und viel Erfolg mit deinen Büchern.

Marbach Stausee Barbaralicious

Veröffentlicht am: 03.01.2023
Bildnachweise: Barbara

Du hast ebenfalls ein spannendes Thema für ein Interview auf FreizeitMonster.de?
Dann kontaktiere uns gerne!

FreizeitMonster Logo

Über den Autor

FreizeitMonster ist dein Portal für Freizeitaktivitäten!

Wir haben es uns zum Ziel gemacht, dich regelmäßig mit neuen Tipps und Empfehlungen für deine Freizeitgestaltung zu versorgen.

Folge uns auch auf Facebook und Instagram, um immer up-to-date zu bleiben.

Ist für dich diesmal nichts dabei?

Finde mit unserer Freizeit-Suchmaschine Aktivitäten und Ausflugstipps ganz in deiner Nähe!

8 Fragen an Dirk von Sir Peter Morgan

8 Fragen an Dirk von Sir Peter Morgan

Dirk war vor kurzem schon bei uns zu Gast im Interview und hat über seine Arbeit im Alma-Park, Europas größtem Indoor-Freizeitpark, berichtet. Heute ist er wieder bei uns und erzählt uns über sein zweites Projekt: Sir Peter Morgan – Digitale Städtetouren im Auftrag eines berüchtigten Detektivs.

mehr lesen
7 Fragen an Jörg von Saarfuchs

7 Fragen an Jörg von Saarfuchs

Jörg ist leidenschaftlicher Geocacher und liebt es die Natur in Rätselform zu erkunden. Auf seinem Blog saarfuchs.com berichtet er über seine Abenteuer, nimmt seine Leser mit auf seine Touren und gibt hilfreiche Tipps rund um Gadgets und Ausrüstung.

mehr lesen
7 Fragen an Dirk vom Alma-Park

7 Fragen an Dirk vom Alma-Park

Dirk ist Geschäftsführer des Alma-Parks – Europas größtem Indoor-Freizeitpark in Gelsenkirchen. Im Interview mit uns hat er uns vertraten, was Besucher in diesem gigantischen Freizeitparadies erwartet und was seine persönliche Lieblingsattraktion ist.

mehr lesen
Kreative Herbsttage für Kinder: Kostenlose Indoor-Aktivitäten bei Schmuddelwetter

Kreative Herbsttage für Kinder: Kostenlose Indoor-Aktivitäten bei Schmuddelwetter

Der Herbst ist eine zauberhafte Jahreszeit, in der sich die Natur in einem bunten Farbenkleid präsentiert. Doch leider bringt diese Zeit auch oft ungemütliches Schmuddelwetter mit sich, das Outdoor-Aktivitäten für Kinder zu einer echten Herausforderung macht. Doch keine Sorge, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die grauen Tage in kreative Herbstabenteuer zu verwandeln. Wir zeigen dir wie du ganz einfach kreative Herbsttage für Kinder gestalten kannst.

mehr lesen
Den Herbstzauber einfangen: Was kann man in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel unternehmen?

Den Herbstzauber einfangen: Was kann man in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel unternehmen?

Der Herbst ist zweifellos eine der zauberhaftesten Jahreszeiten, um die malerische Urlaubsregion Pyhrn-Priel in Österreich zu besuchen. Wenn die Natur ihre Farben wechselt und die Tage etwas kühler werden, bietet die Region eine Fülle von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gilt. In diesem Artikel nehmen wir dich mit auf eine Reise durch den Herbst in Pyhrn-Priel und zeigen dir, wie du diese Jahreszeit in vollen Zügen genießen kannst.

mehr lesen
Die 25 schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland 2023

Die 25 schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland 2023

Weihnachten ist ein ganz besonderes Fest und auch die Vorweihnachtszeit gehört für viele zur schönsten Zeit im ganzen Jahr. Wir verraten dir daher die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland in 2023. Zwischen Lebkuchen und Zuckerwatte, zwischen Glühwein und Maronen findest du auf Weihnachtsmärkten meist sehr besondere und individuelle Geschenke.

mehr lesen
Road Trip Deutschland – Unvergessliche Erlebnisse auf Rädern

Road Trip Deutschland – Unvergessliche Erlebnisse auf Rädern

Deutschland, ein Ort von atemberaubender Vielfalt und landschaftlicher Schönheit. Ein Land, das reich an Geschichte und Kultur ist, mit einer Fülle von Sehenswürdigkeiten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Und was gibt es Besseres, um all das zu erkunden, als einen Road Trip durch Deutschland?

mehr lesen
Kurzurlaub mit Kindern: Familienzeit in Deutschland

Kurzurlaub mit Kindern: Familienzeit in Deutschland

Du bist gestresst vom Alltag und sehnt dich nach einer Auszeit mit deiner Familie? Ein Kurzurlaub mit Kindern kann wahre Wunder wirken, um gemeinsame Erinnerungen zu schaffen und dem Alltag zu entfliehen. Deutschland bietet eine Vielzahl von wunderschönen Regionen und Familienhotels, die perfekt für einen entspannten Familienurlaub sind.

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Fragen an Dirk von Sir Peter Morgan

8 Fragen an Dirk von Sir Peter Morgan

Dirk war vor kurzem schon bei uns zu Gast im Interview und hat über seine Arbeit im Alma-Park, Europas größtem Indoor-Freizeitpark, berichtet. Heute ist er wieder bei uns und erzählt uns über sein zweites Projekt: Sir Peter Morgan – Digitale Städtetouren im Auftrag eines berüchtigten Detektivs.

mehr lesen
7 Fragen an Jörg von Saarfuchs

7 Fragen an Jörg von Saarfuchs

Jörg ist leidenschaftlicher Geocacher und liebt es die Natur in Rätselform zu erkunden. Auf seinem Blog saarfuchs.com berichtet er über seine Abenteuer, nimmt seine Leser mit auf seine Touren und gibt hilfreiche Tipps rund um Gadgets und Ausrüstung.

mehr lesen
7 Fragen an Dirk vom Alma-Park

7 Fragen an Dirk vom Alma-Park

Dirk ist Geschäftsführer des Alma-Parks – Europas größtem Indoor-Freizeitpark in Gelsenkirchen. Im Interview mit uns hat er uns vertraten, was Besucher in diesem gigantischen Freizeitparadies erwartet und was seine persönliche Lieblingsattraktion ist.

mehr lesen

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Registrieren



Hol' dir die kostenlose App!