7 Fragen an Lynn von Lieschenradieschen-reist

Interview

Lynn von Lieschenradieschen-reist im Porträt

Lynn ist die Person hinter dem Reiseblog lieschenradieschen-reist.com. Hier berichtet sie über ihre Reisen und Abenteuer, von Städtereisen über Reisen in ferne Länder bis hin zu Fernwanderungen.

Neben Reiseberichten finden sich auf ihrem Blog auch immer wieder Buchempfehlungen und hilfreiche Tipps rund um das Reisen.

Wir wollten Lynn besser kennenlernen und haben sie zum Interview zu uns eingeladen.

Hier findest du unsere 7 Fragen an Lynn von Lieschenradieschen-reist und bekommst eine Gelegenheit mehr über ihren Reiseblog zu erfahren.

Wusstest du übrigens schon: mit unserer Freizeit-Suchmaschine findest du viele tolle Freizeitaktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz!

Kapstadt Lieschenradieschen-reist

Hallo Lynn, du betreibst den Reiseblog lieschenradieschen-reist.com. Stell dich und deinen Blog doch gerne kurz vor.

Hallo, sehr gerne! Mein Name ist Lynn und ich stecke hinter dem Blog Lieschenradieschen reist. Meine Leidenschaft war schon immer das Reisen.

Als Kleinkind bin ich mit meinen Eltern nach Frankreich gereist, nach dem Abitur dann das erste Mal allein ins südliche Afrika und heute habe ich das große Glück, in einem Beruf zu arbeiten, wo das Reisen dazugehört.

Als Sales Support unterstütze ich den Vertrieb und das Marketing von Selbstfahrerreisen in Ostafrika. Klar, dass ich das Produkt auch kennen muss und deshalb zum Beispiel auf Dienstreise in Kenia war.

Wenn ich gerade mal nicht reisen kann, schreibe ich an meinem Blog, lese sehr gerne, bouldere und übernehme immer mal wieder die Moderation von unterschiedlichen Eventformaten oder halte selbst einen Vortrag über meine Reisen.

Ich liebe es, Menschen zusammenzubringen und zu begeistern.

Seit wann gibt es deinen Blog und wie kamst du auf die Idee, ihn zu starten?

Meinen Blog habe ich 2015 gestartet. Im Jahr zuvor war ich das erste Mal im südlichen Afrika und wieder zu Hause angekommen, hat mich so richtig der After-Travel-Blues erwischt.

Mein Freund konnte das wohl nicht mehr richtig mit anhören und meinte etwas lapidar, dass ich doch einen Blog schreiben soll. Dieser Idee bin ich dann mit viel Begeisterung nachgegangen und so ist Lieschenradieschen reist entstanden.

Welchem Motto folgt dein Blog?

Mein Motto ist gleichzeitig auch der Namensursprung für meinen Blog. Eines meiner Lieblingsbücher als Kind war „Lieschenradieschen und der Lämmergeier“. In diesem Buch geht es um eine Prinzessin, die so gar nicht das tun möchte, was eine Prinzessin vermeintlich zu tun hat. Statt sticken möchte sie fechten und statt tanzen lieber reiten.

Jedes Mal, wenn sie sich ihren Eltern widersetzt und entsetzlich anfängt zu brüllen, drohen diese mit dem Lämmergeier. Tatsächlich kommt besagter Lämmergeier irgendwann vorbei und will Lieschenradieschen mitnehmen. Diese läuft ganz rot an vor Wut und schreit auch den Geier an. Dieser ist so eingeschüchtert, dass sie auf seinem Rücken davon reiten kann.

Mich hat an dieser Geschichte so begeistert, dass Lieschenradieschen ihrem eigenen Willen folgt. Sie ist wunderbar nonkonformistisch, bricht mit Stereotypen und möchte sich nichts vorschreiben lassen – genauso möchte ich reisen! Mit einem offenen Herzen, meine eigenen Vorurteile herausfordernd und mit einer Prise Mut.

Du hast bereits einige Kontinente und Länder dieser Welt bereist. Welches Land hat dich bislang am meisten begeistert?

Sehr schwierige Frage! Ich habe einige Länder in Afrika bereist und in vielen auf die eine oder andere Art mein Herz verloren. Durch ein Praktikum habe ich mehrere Monate in Kapstadt leben dürfen und fühle mich in dieser Stadt, mit all ihren Herausforderungen, dennoch sehr zu Hause.

Landschaftlich gesehen ist Namibia mein echter Herzensort. Es gibt für mich nichts Schöneres, als die reine Stille der Wüste. In Malawi und Kenia hat mich vor allem die Offenheit der Menschen verzaubert und auch dort gibt es viele landschaftliche Highlights, die einfach nur atemberaubend sind.

In Europa kann ich immer wieder nach Slowenien und Lissabon. Beides sind Länder in denen ich die Vibes sehr gerne mag und meine Akkus aufladen kann.

Soweto Lieschenradieschen-reist

Welcher Urlaubstyp bist du?

Ich bin so ein bisschen von allem, denke ich. Auf Reisen schätze ich den Mix aus Natur und Kultur. Ich liebe Städte wie Skopje oder Nairobi, die auf den ersten Blick vielleicht nicht als Schönheiten gelten, aber viel Freiraum für Kreativität und urbanen Lifestyle bieten.

Gleichzeitig könnte ich stundenlang in die Kalahari starren, ein kleines Feuerchen machen und auf die Sterne warten. Ich liebe es Mehrtageswanderungen zu unternehmen und so Land und Leute ganz in meinem Tempo kennenzulernen. Gleichzeitig finde ich Roadtrips klasse und bin gerne jeden Tag an einem anderen Ort.

Ähnlich wie Lieschenradieschen kann ich mich nicht richtig festlegen und lasse mich, je nach meinem Gusto, treiben.

Du berichtest auf deinem Blog auch über deine Fernwanderungen in Spanien und Portugal. Was war die spannendste Erfahrung, die du mit dieser Art zu Reisen gemacht hast?

Eine wunderbare Frage, die mich zum Nachdenken gebracht hat. Ich denke, die spannendste Erfahrung war für mich, wie weit meine gedachten und tatsächlichen Grenzen auseinanderliegen.

Ich bin zu viel mehr in der Lage, als ich es je gedacht hätte und dies unmittelbar zu erleben, war eine wunderbare Erfahrung für mich, die ich mit in meinen Alltag mitnehme.

Dazu gehört nicht nur das lange Wandern an einem Tag, sondern auch, mit Ressourcen zu haushalten, gemachte Pläne über den Haufen zu werfen und mich mit meinen Ängsten auseinanderzusetzen.

Zum Abschluss hast du noch mal die Gelegenheit ein bisschen Eigenwerbung zu machen: Unsere Leser sollten unbedingt mal bei lieschenradieschen-reist.com vorbeischauen, weil…?

… ihr nirgendwo sonst so gute Buchempfehlungen bekommt, afrikanische Länder abseits der klassischen Reiserouten kennenlernen könnt und ich ganz authentisch über mich und meine Reisen berichte. Ich freue mich auf euren Besuch und mit euch ins Gespräch zu kommen.

Lynn, vielen Dank für deine Antworten. Dann wünschen wir dir weiterhin viel Spaß bei deinen Abenteuern und viele weitere spannende Erfahrungen und Erlebnisse.

Safari in Malawi Lieschenradieschen-reist

Veröffentlicht am: 03.01.2023
Bildnachweise: Lynn

Du hast ebenfalls ein spannendes Thema für ein Interview auf FreizeitMonster.de?
Dann kontaktiere uns gerne!

FreizeitMonster Logo

Über den Autor

FreizeitMonster ist dein Portal für Freizeitaktivitäten!

Wir haben es uns zum Ziel gemacht, dich regelmäßig mit neuen Tipps und Empfehlungen für deine Freizeitgestaltung zu versorgen.

Folge uns auch auf Facebook und Instagram, um immer up-to-date zu bleiben.

Ist für dich diesmal nichts dabei?

Finde mit unserer Freizeit-Suchmaschine Aktivitäten und Ausflugstipps ganz in deiner Nähe!

8 Fragen an Dirk von Sir Peter Morgan

8 Fragen an Dirk von Sir Peter Morgan

Dirk war vor kurzem schon bei uns zu Gast im Interview und hat über seine Arbeit im Alma-Park, Europas größtem Indoor-Freizeitpark, berichtet. Heute ist er wieder bei uns und erzählt uns über sein zweites Projekt: Sir Peter Morgan – Digitale Städtetouren im Auftrag eines berüchtigten Detektivs.

mehr lesen
7 Fragen an Jörg von Saarfuchs

7 Fragen an Jörg von Saarfuchs

Jörg ist leidenschaftlicher Geocacher und liebt es die Natur in Rätselform zu erkunden. Auf seinem Blog saarfuchs.com berichtet er über seine Abenteuer, nimmt seine Leser mit auf seine Touren und gibt hilfreiche Tipps rund um Gadgets und Ausrüstung.

mehr lesen
7 Fragen an Dirk vom Alma-Park

7 Fragen an Dirk vom Alma-Park

Dirk ist Geschäftsführer des Alma-Parks – Europas größtem Indoor-Freizeitpark in Gelsenkirchen. Im Interview mit uns hat er uns vertraten, was Besucher in diesem gigantischen Freizeitparadies erwartet und was seine persönliche Lieblingsattraktion ist.

mehr lesen
Kreative Herbsttage für Kinder: Kostenlose Indoor-Aktivitäten bei Schmuddelwetter

Kreative Herbsttage für Kinder: Kostenlose Indoor-Aktivitäten bei Schmuddelwetter

Der Herbst ist eine zauberhafte Jahreszeit, in der sich die Natur in einem bunten Farbenkleid präsentiert. Doch leider bringt diese Zeit auch oft ungemütliches Schmuddelwetter mit sich, das Outdoor-Aktivitäten für Kinder zu einer echten Herausforderung macht. Doch keine Sorge, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die grauen Tage in kreative Herbstabenteuer zu verwandeln. Wir zeigen dir wie du ganz einfach kreative Herbsttage für Kinder gestalten kannst.

mehr lesen
Den Herbstzauber einfangen: Was kann man in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel unternehmen?

Den Herbstzauber einfangen: Was kann man in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel unternehmen?

Der Herbst ist zweifellos eine der zauberhaftesten Jahreszeiten, um die malerische Urlaubsregion Pyhrn-Priel in Österreich zu besuchen. Wenn die Natur ihre Farben wechselt und die Tage etwas kühler werden, bietet die Region eine Fülle von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gilt. In diesem Artikel nehmen wir dich mit auf eine Reise durch den Herbst in Pyhrn-Priel und zeigen dir, wie du diese Jahreszeit in vollen Zügen genießen kannst.

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Registrieren



Hol' dir die kostenlose App!