Düren Sehenswürdigkeiten – Die schönsten Ausflugsziele

Ausflüge | Sehenswürdigkeiten | Städtetrip

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Düren

Düren, das Tor zur Nordeifel, ist eine Stadt, die neben Sehenswürdigkeiten auch vieles mehr zu bieten hat.

In ihrer Umgebung befinden sich zahlreiche romantische Schlösser und Burgen und die Natur lädt zum Wandern und Entspannen ein.

Zahlreiche der Dürener Sehenswürdigkeiten wurden zwar im Zweiten Weltkrieg zerstört, viele davon jedoch mit viel Liebe wieder aufgebaut.

Wir zeigen dir einige Geheimtipps und verraten dir, welche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele du in Düren und Umgebung entdecken kannst.

Hier findest du außerdem die schönsten Sehenswürdigkeiten in Aachen oder weitere sehenswerte Städte in Nordrhein-Westfalen.

Oder entdecke mit unserer Freizeit-Suchmaschine noch mehr Freizeitaktivitäten in Düren und vielen weiteren tollen Städten!

In diesem Beitrag:

Sehenswürdigkeiten in Düren - Karte

Hinweis: Du kannst die Karte mit zwei Fingern bewegen.
Schlossteich Düren

Was macht Düren aus?

Düren und Umgebung bietet nicht nur für Menschen, die gerne in der Natur unterwegs sind, viele Attraktionen.

Auch all diejenigen, die sich eher für Kunst und Kultur oder Unterhaltung und Shopping interessieren, kommen hier auf ihre Kosten.

Die Stadt ist geprägt von den schweren Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs, als sie nahezu vollständig in Schutt und Asche lag.

Die Industrie hat ebenfalls ihre Spuren hier hinterlassen.

Einen Kontrast dazu bieten jedoch die Eifel und andere naturbelassene Orte, die nur einen Katzensprung entfernt sind.

Die Goltsteinkuppe beschreibt Düren gut – einst eine durch Braunkohleabbau entstandene Abraumhalde ist sie heute eine gemütliche Landschaft, die zum Entspannen einlädt.

Auf der Goltsteinkuppe befindet sich auch der 36 m hohe Aussichtsturm Indemann, sowie ein Restaurant, ein Kinderspielplatz und zahlreiche Freizeitangebote.

Düren Wasserschloss

Wo Düren am schönsten ist

Schloss Burgau

Zweifelsohne eine der schönsten Attraktionen in Düren ist das malerisch im Burgauer Wald gelegene Schloss Burgau, welches auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken kann.

Die Hauptburg des Wasserschlosses wurde im 14. Jahrhundert durch die Grafen von Heinsberg erbaut.

Im Laufe der Zeit kamen auch der Erker, sowie die Vorburg hinzu.

Schloss Burgau wurde im Zweiten Weltkrieg zu großen Teilen zerstört und existierte anschließend lange Zeit als Ruine, bis in den 1990er Jahren der Wiederaufbau begann.

Inzwischen erstrahlt das Schloss wieder im alten Glanz.

Heute wird Schloss Burgau vor allem als Veranstaltungs- und Ausstellungsort genutzt und auch ein beliebtes Café befindet sich in seinen Mauern.

Besonders nach einem Spaziergang im herrlichen Burgauer Wald können wir das Café nur empfehlen.

Der Wald lädt jedoch nicht nur zum Spazieren gehen ein, sondern bietet auch ein ideales Umfeld für Sportarten wie Nordic Walking und Mountainbiking.

Im Burgauer Wald gibt es außerdem einen Trimm-dich-Pfad, einen Waldlehrpfad und sogar einen eigenen Waldlehrpfad für Blinde.

Schloss Merode

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Düren zählt auch das in Langerwehe-Merode gelegene Schloss Merode, das auf jeden Fall einen Tagesausflug wert ist.

Auch der umliegende Park lädt zu einem Spaziergang ein.

Das Wasserschloss geht auf Bauten aus dem Mittelalter zurück, sein heutiges Erscheinungsbild erhielt es jedoch erst im 17. Jahrhundert.

Auch dieses Schloss wurde vom Krieg nicht verschont, der Wiederaufbau begann sofort nach Kriegsende, zog sich jedoch bis in die 1990er Jahre hin.

Ein verheerender Brand im Jahr 2000 machte einen großen Teil der Bemühungen allerdings gleich wieder zunichte.

Der Wiederaufbau begann erneut und die Zimmererarbeiten konnten bereits vier Jahre später fertiggestellt werden.

Heute finden auf Schloss Merode unter anderem Opern und ein romantischer Weihnachtsmarkt statt.

Holzstraße

In der Dürener Innenstadt gibt es eine Straße, die einen Einblick in den Glanz der Stadt aus Vorkriegsjahren bietet.

Während die restliche Innenstadt weitestgehend zerstört wurde, blieben in der Holzstraße einige Gebäude unversehrt.

Die Straße lädt heute mit ihrem wundervollen Ambiente zum Bummeln ein.

Auch die alte Stadtmauer, die vermutlich im 12. Jahrhundert errichtet und bis ins 18. Jahrhundert erweitert wurde, ist noch an einigen Stellen erhalten geblieben.

Schloss Merode

Die top Ausflugsziele in Düren

Burg Untermaubach

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Düren mit Wurzeln im Mittelalter ist die Burg Untermaubach.

Die Höhenburg am Rande der Rur ist von außen weithin sichtbar, ihr Inneres bleibt Touristen jedoch verschlossen, da sich die Burg in Privatbesitz befindet.

Für einen entspannten Tagesausflug zu Fuß in Düren oder mit dem Schiff auf der Rur ist sie jedoch trotzdem sehenswert.

Stadtpark

In Düren Sehenswertes mit Entspannungsfaktor zu finden ist ganz einfach.

Der Stadtpark lädt nämlich zum Bummeln und relaxen ein.

Der auch als Willy-Brand-Park bekannte Stadtpark beheimatet einige interessante Bäume, wie Mammutbäume und Zedern.

Engelsblick

Zu den eindrucksvollsten Ausflugszielen in Düren zählt auch der Engelsblick.

Von diesem Aussichtspunkt hast du einen weiten Blick auf das idyllische Panorama der Eifel.

Die ursprüngliche Natur rund um den Engelsblick lädt zum Wandern und Spazieren ein und eignet sich bestens für einen gemütlichen Tagesausflug.

Die Rur in Düren

Geheimtipps in Düren

Wakepark Düren

Zu den Dürener Geheimtipps zählt der weit über die Umgebung hinaus bekannte Wakepark.

Groß und Klein können sich hier im Wakeboard- und Wasserskifahren ausprobieren.

Der am Badesee gelegene Wakepark Düren bietet sowohl Anfängern als auch Fortgeschritten zahlreiche Angebote rund um den Wassersport.

Wer es lieber etwas ruhiger angehen möchte, ist am Dürener Badesee dennoch gut aufgehoben.

Am Wakepark Düren kannst du nämlich auch Beachvolleyball spielen oder den Tag entspannt am Badestrand zu verbringen.

Der Dürener Badesee besitzt zudem einen Kinderspielplatz, sowie gastronomische Angebote.

Annakirche

Ein weiterer Geheimtipp in Düren ist die Annakirche.

Die im Krieg schwer beschädigte Kirche ist eine der unscheinbareren Sehenswürdigkeiten in Düren, doch ihre Geschichte macht sie zu einem sehr interessanten Ort.

Bereits im Jahr 748 wird eine Kapelle am heutigen Standort der Annakirche erwähnt.

Aus dieser entstand später die Martinskirche, welche schließlich der Heiligen Anna, die für die Stadt von großer Bedeutung war, geweiht wurde.

Schloss Burgau

Düren mit Kindern

Düren mit den Kleinsten zu erkunden, garantiert Spaß für die ganze Familie.

In der Umgebung gibt es nämlich zahlreiche Freizeitparks.

Zu den besten Tipps gehören ganz klar das Phantasialand in Brühl sowie das Bubenheimer Spieleland.

Aber auch der Hochseilgarten Hürtgenwald oder ein Bootsausflug auf der Rur gehören zu den beliebtesten Attraktionen für die ganze Familie.

Hier findest du viele weitere tolle Ausflugsziele in Düren für die ganze Familie.

Welches sind deine liebsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Düren?

Kennst du noch den einen oder anderen Geheimtipp in Düren und Umgebung?

Verrate ihn uns gerne in den Kommentaren!

FreizeitMonster Logo

Über den Autor

FreizeitMonster ist dein Portal für Freizeitaktivitäten!

Wir haben es uns zum Ziel gemacht, dich regelmäßig mit neuen Tipps und Empfehlungen für deine Freizeitgestaltung zu versorgen.

Folge uns auch auf Facebook und Instagram, um immer up-to-date zu bleiben.

Ist für dich diesmal nichts dabei?

Finde mit unserer Freizeit-Suchmaschine Aktivitäten und Ausflugstipps ganz in deiner Nähe!

8 Fragen an Annette von Netreisetagebuch

8 Fragen an Annette von Netreisetagebuch

Annette ist Rheinländerin und liebt es zu Reisen. Zahlreiche Länder hat sie bereits erkundet und dabei Reiseberichte auf ihrem Blog netreisetagebuch.de festgehalten. Dennoch ist ihre Bucket-List bis zum Anschlag voll mit weiteren spannenden Zielen.

mehr lesen
7 Fragen an Julia von Bezirzt

7 Fragen an Julia von Bezirzt

Julia kommt aus der Pfalz, lebt (zur Zeit noch) in Oxford und hat schon viel von der Welt gesehen. Ihre Abenteuer hält sie auf ihrem Blog bezirzt.de fest, dessen Name aus der griechischen Mythologie stammt. Wo es sie auf ihren Reisen am liebsten hinzieht, welches ihr nächstes großes Projekt ist und wie sie am liebsten Urlaub macht, hat sie uns im Interview verraten.

mehr lesen
7 Fragen an Gina und Marcus von 2onthego

7 Fragen an Gina und Marcus von 2onthego

Gina und Marcus kommen aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf und reisen unglaublich gern. Dabei hat sie das Reisefieber erst sehr spät gepackt – dafür dann aber so richtig. Auf ihrem Reiseblog 2onthego.de wollen die Beiden Best-Agern das Reisen näher bringen und dabei Erfahrungen teilen, Tipps geben und Ängste nehmen.

mehr lesen
7 Fragen an Miriam von Nordkap Nach Südkap

7 Fragen an Miriam von Nordkap Nach Südkap

Miriam lebt in Hannover und ist leidenschaftliche Weltenbummlerin. Zwischen dem höchsten Norden und dem tiefsten Süden fühlt sie sich wie zu Hause und liebt es, die vielen Facetten der Welt zu erforschen. Auf ihrem Reiseblog nordkap-nach-suedkap.de nimmt sie ihre Leser auf ihre vielen Abenteuer mit und lässt sie an ihren Erlebnissen teilhaben.

mehr lesen
7 Fragen an Beate von Reiselust-Mag

7 Fragen an Beate von Reiselust-Mag

Beate liebt es zu Reisen und fremde Kulturen und vor allem Küchen zu erkunden. Auf ihrem Blog reiselust-mag.de nimmt sie ihre Leser regelmäßig auf ihre Abenteuer mit. Welche Küche sie besonders verzaubert hat und welche Art Urlaub Beate am liebsten macht, hat sie uns im Interview verraten.

mehr lesen
6 Fragen an Ania und Daniel von Geh Mal Reisen

6 Fragen an Ania und Daniel von Geh Mal Reisen

Ania und Daniel sind Weltreisende und Vollzeit-Blogger, -YouTuber und -Podcaster. Auf ihrem Reiseblog geh-mal-reisen.de und ihren Social-Media-Kanälen nehmen sie ihre Leser und Zuschauer mit auf ihre Abenteuer. Was sie dabei schon alles erlebt haben und was es mit einer Geiselnahme im Amazonas auf sich hat, erzählen uns die beiden im Interview.

mehr lesen
8 Fragen an Lui und Steffi von comewithus2

8 Fragen an Lui und Steffi von comewithus2

Lui und Steffi sind echte Europa-Fans und Camping-Liebhaber. Die beiden stammen aus der schönen Schweiz und haben sich zum Ziel gesetzt, die 47 Länder Europas in 2 bis 3 Jahren mit dem Van zu bereisen. Nach 120 Wochen, 68 Tausend Kilometern und 10 Pannen sind die beiden wieder zurück in ihrer Heimat. Wir wollten wissen, wie sie das Abenteuer Europa erlebt haben und haben die beiden daher zum Interview zu uns eingeladen.

mehr lesen
8 Fragen an Marie und Chris von worldonabudget

8 Fragen an Marie und Chris von worldonabudget

Marie und Chris sind echte Weltenbummler und lieben es, neue Länder und Kulturen zu erkunden. Auf ihrem Blog worldonabudget.de nehmen die beiden ihre Leser auf ihre vielen Abenteuer mit. Im Interview haben sie uns verraten, welche große Reise als nächstes geplant ist und wie es dazu kam, dass sie ihr Herz vor einigen Jahren an Mexiko verloren haben.

mehr lesen
7 Fragen an Ulrike von Zypresse unterwegs

7 Fragen an Ulrike von Zypresse unterwegs

Ulrike ist Buchhändlerin und Juristin aus Düsseldorf und reist unglaublich gerne. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie bereits zahlreiche Länder und Kontinente bereist und viel von der Welt gesehen. Auf ihrem Blog zypresseunterwegs.de nimmt sie ihre Leser auf ihre Reisen und Abenteuer mit und berichtet von ihren Erfahrungen.

mehr lesen
8 Fragen an Britta von My Happy Places

8 Fragen an Britta von My Happy Places

Britta lebt in Hamburg, ist Journalistin und leidenschaftlich gern unterwegs. Auf ihrem Reiseblog myhappyplaces.de nimmt sie ihre Leser mit auf ihre Abenteuer und berichtet von Städteurlauben, Wellness und gutem Essen. Wir wollten Britta besser kennenlernen und haben sie zum Interview zu uns eingeladen.

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Fragen an Annette von Netreisetagebuch

8 Fragen an Annette von Netreisetagebuch

Annette ist Rheinländerin und liebt es zu Reisen. Zahlreiche Länder hat sie bereits erkundet und dabei Reiseberichte auf ihrem Blog netreisetagebuch.de festgehalten. Dennoch ist ihre Bucket-List bis zum Anschlag voll mit weiteren spannenden Zielen.

mehr lesen
7 Fragen an Julia von Bezirzt

7 Fragen an Julia von Bezirzt

Julia kommt aus der Pfalz, lebt (zur Zeit noch) in Oxford und hat schon viel von der Welt gesehen. Ihre Abenteuer hält sie auf ihrem Blog bezirzt.de fest, dessen Name aus der griechischen Mythologie stammt. Wo es sie auf ihren Reisen am liebsten hinzieht, welches ihr nächstes großes Projekt ist und wie sie am liebsten Urlaub macht, hat sie uns im Interview verraten.

mehr lesen
7 Fragen an Gina und Marcus von 2onthego

7 Fragen an Gina und Marcus von 2onthego

Gina und Marcus kommen aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf und reisen unglaublich gern. Dabei hat sie das Reisefieber erst sehr spät gepackt – dafür dann aber so richtig. Auf ihrem Reiseblog 2onthego.de wollen die Beiden Best-Agern das Reisen näher bringen und dabei Erfahrungen teilen, Tipps geben und Ängste nehmen.

mehr lesen

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Registrieren