Magdeburg Sehenswürdigkeiten – Die schönsten Ziele

Ausflüge | Sehenswürdigkeiten | Städtetrip

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Magdeburg

Unter den deutschen Landeshauptstädten zählt Magdeburg inzwischen zu den echten Geheimtipps für einen Wochenendausflug.

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Dom, doch die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt hat noch vieles mehr zu bieten.

Eine spannende Geschichte der Zerstörung und des Wiederaufbaus, der Industrie und der Architektur prägt die frühere Festungs- und Kaiserstadt an der Elbe.

Hier findest du außerdem die schönsten Sehenswürdigkeiten in Braunschweig oder weitere schöne Ausflugsziele entlang der Elbe.

Oder entdecke mit unserer Freizeit-Suchmaschine noch mehr Freizeitaktivitäten in Magdeburg und vielen weiteren tollen Städten!

Magdeburg bei Nacht

Sehenswürdigkeiten in Magdeburg - Karte

Hinweis: Du kannst die Karte mit zwei Fingern bewegen.

Historische Überreste

Magdeburger Dom

Wahrzeichen der Stadt und absolutes Highlight unter Magdeburgs Sehenswürdigkeiten ist der Dom.

Er gilt als das älteste gotische Gebäude in Deutschland und überragt imposant die Innenstadt.

Die Ursprünge des Magdeburger Doms gehen sogar bis ins 10. Jahrhundert zurück. Der Bau wurde durch die Initiative des Kaisers Otto I. errichtet.

Otto I. sorgte unter seiner Herrschaft dafür, dass Magdeburg aufblühte. Seine Bedeutung für die Geschichte der Stadt zeigt sich deshalb im Beinamen Magdeburgs als Ottostadt.

Möllenvogtei

Direkt in der Nähe des Doms liegt der Garten der Möllenvogtei. Er gilt als älteste Gartenanlage der Stadt und beherbergt außerdem das einzige noch erhaltene Stadttor.

Heute gehört der Garten der Möllenvogtei zu den Geheimtipps für diejenigen, die ein besonderes historisches Ambiente suchen.

In den Nischen der Mauern sind außerdem Statuen ausgestellt.

Kirchen

Neben dem Magdeburger Dom findest du in Magdeburg auch zahlreiche sehenswerte Kirchen.

Gleich drei in einem Rutsch kannst du oberhalb des Elbufers bewundern: Die Wallonerkirche, die Kirche Sankt Petri und die Magdalenenkapelle bilden hier nämlich ein charmantes Ensemble gotischer Architektur.

Festungsanlagen

Besonders am Magdeburgs ist, dass die Stadt trotz zahlreicher Zerstörungen immer wieder zu neuer Blüte fand.

Als Folge der wirtschaftlichen und politischen Bedeutung der Stadt im Mittelalter entstand eine imposante Festungsanlage.

Die Rekonstruktionen und Reste dieser Anlage zählen inzwischen zu den Sehenswürdigkeiten Magdeburgs.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war ein Großteil der Altstadt zerstört und die ehemaligen Festungsanlagen verfielen.

Mittlerweile sind die Bastion Cleve und der Ravelin 2 teilweise wieder hergerichtet und können besichtigt werden.

Die Bastion Cleve ist der südliche Teil der Befestigungsanlage und gibt einen Eindruck davon, wie die Wehrtürme und Festungsmauern aussahen.

Der Ravelin 2 als Teil der westlichen Befestigungsanlage ist ein Beispiel dafür, wie historische Anlagen den Bedürfnissen der Zeit weichen.

Teile des Ravelins fielen Bauarbeiten zum Opfer, im restaurierten und genutzten Teil gibt es jedoch Ausstellungen und Veranstaltungen.

Magdeburg Zentrum

Romanik und Hundertwasser

Magdeburgs Sehenswürdigkeiten lassen sich sehr gut zu Fuß erkunden. Die Innenstadt bietet nämlich sehr viele Highlights auf kleinem Raum.

Kloster Unser Lieben Frauen

Zu den Tipps für alle, die sich für Architektur begeistern, gehört der Besuch des ehemaligen Klosters Unser Lieben Frauen.

In dem über tausend Jahre altem Bau befindet sich heute ein Kunstmuseum. Das alte Kloster ist inzwischen sogar Teil der Straße der Romanik.

Hundertwasserhaus

Eine besondere Sehenswürdigkeit in Magdeburg ist das Hundertwasserhaus.

Der offizielle Name des Gebäudes ist Grüne Zitadelle und diesem Namen macht es besonders im Frühling und Sommer alle Ehre.

Denn dann blühen die Bäume auf den Balkonen und Dächern und begrünen das Haus.

Die Grüne Zitadelle ist das letzte Bauwerk, dass der Künstler Friedensreich Hundertwasser realisierte.

Es ist bunt, modern, mit zahlreichen Türmchen und Kugeln und verwinkelt. Im Gebäude befinden sich Wohnungen, Geschäfte, ein Hotel und Cafés.

Rathaus und Alter Markt

Vom Hundertwasserhaus aus führt ein kurzer Spaziergang zum Alten Markt und Alten Rathaus.

Neben dem regelmäßig stattfindenden Wochenmarkt, der auch einen Besucht wert ist, ist vor allem die Bronzetür am Rathaus sehenswert.

Sie erzählt nämlich die Geschichte Magdeburgs in Bildern.

In der Nähe des Alten Rathaus befindet sich ein Denkmal, das dem zweiten berühmten Otto der Stadt gewidmet ist.

Otto von Guericke war nämlich Erfinder der Luftpumpe, Wissenschaftler und Bürgermeister von Magdeburg.

Johanniskirche

Zu den Geheimtipps für einen einzigartigen Ausblick auf die Stadt gehört die Johanniskirche.

Der Südturm hat eine Aussichtsplattform, die nur zu Fuß erreichbar ist.

Die älteste Pfarrkirche Magdeburgs ist heute vor allem ein Ort für Veranstaltungen.

Besonders sehenswert sind auch die kunstvollen Buntglasfenster im Innenraum.

Magdeburg Hundertwasserhaus

Magdeburg mit Kindern: Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie

Ausflugsziele in Magdeburg und Umgebung gibt es viele. Eines, das vor allem Kinder begeistert, ist der Elbauenpark.

Der Grund liegt vor allem im Rutschenturm und den zahlreichen Spielplätzen. Mit einer Höhe von über zehn Metern und fünf Rutschen ist der Rutschenturm jedoch nicht nur für Kinder geeignet.

Neben dem Turm bietet der Elbauenpark auch zahlreiche weitere Highlights für die Besucher.

Das ehemalige Gelände der Bundesgartenschau hat neben gepflegten Gärten und Naturflächen auch viele Aussichtspunkte auf die Elbe und Magdeburg zu bieten.

In ausgewiesenen Bereichen ist es sogar möglich zu Grillen, sodass man hier leicht einen ganzen Tag verbringen kann.

Für Abwechslung sorgen neben Themengärten auch das Streichelgehege, der Kletterpark, die Sommerrodelbahn, ein Schmetterlingshaus und auf die Landschaft abgestimmte Kunstwerke.

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Elbauenpark ist der Jahrtausendturm.

Der Turm beherbergt eine Ausstellung zur Geschichte der Menschheit und Technik, mit vielen Mitmachaktionen.

Der Holzturm ist schon aufgrund seiner Architektur ein echter Blickfang. Auf einer Höhe von mehr als 40 Metern liegt die Aussichtsplattform, von der du den ganzen Park überblicken kannst.

Für Mutige und Abenteuerlustige gibt es ab dem Jahrtausendturm sogar eine 400 Meter lange Zipline, die über den Park führt.

Wem das noch nicht genug Adrenalin ist, für den gibt es im Elbauenpark auch eine Sommerrodelbahn.

Magdeburg an der Elbe

Sehenswürdigkeiten an der Elbe

Die meisten Sehenswürdigkeiten in Magdeburg lassen sich entspannt an einem Wochenende entdecken.

Wer mehr Zeit in der Landeshauptstadt verbringt, hat jedoch die Gelegenheit, noch weitere Ausflugsziele in Magdeburg und Umgebung zu besuchen.

Die Gegend rund um Magdeburg ist geprägt von der Elbe. Hier verläuft auch der Elbradweg. Das Elbufer lässt sich bei schönem Wetter besonders gut auf dem Fahrrad erkunden.

Hier findest du noch mehr traumhafte Ausflugsziele an der Elbe.

Schiffshebewerk Rothensee

Wer sich für Technik und Schifffahrt interessiert, darf sich das Schiffshebewerk Rothensee nicht entgehen lassen.

Es ist ein technisches Denkmal, das für die großen Güterschiffe zwar zu klein, aber für Touristen immer noch in Betrieb ist.

Das Wasserstraßenkreuz Magdeburg ist ebenfalls sehenswert. Hier führt der Mittellandkanal über die Elbe hinweg.

Der Harz

In Magdeburg und Umgebung laden der Harz und seine Wälder zu Wanderungen entlang der Bode ein.

Reizvolle Ausflugsziele von Magdeburg aus sind die Harzstädte wie Wernigerode oder Quedlinburg.

In der Winterzeit findest du hier zauberhafte Weihnachtsmärkte.

Quedlinburg gilt als Welterbestätte und die gut erhaltene Altstadt führt die Fachwerkarchitektur besonders lebendig vor.

Magdeburg in Sachsen-Anhalt

Welches sind deine liebsten Sehenswürdigkeiten in Magdeburg?

Kennst du noch ein paar Geheimtipps?

Schreib es uns gerne in die Kommentare!

FreizeitMonster Logo

Über den Autor

FreizeitMonster ist dein Portal für Freizeitaktivitäten!

Wir haben es uns zum Ziel gemacht, dich regelmäßig mit neuen Tipps und Empfehlungen für deine Freizeitgestaltung zu versorgen.

Folge uns auch auf Facebook und Instagram, um immer up-to-date zu bleiben.

Ist für dich diesmal nichts dabei?

Finde mit unserer Freizeit-Suchmaschine Aktivitäten und Ausflugstipps ganz in deiner Nähe!

7 Fragen an Gina und Markus von 2onthego

7 Fragen an Gina und Markus von 2onthego

Gina und Markus kommen aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf und reisen unglaublich gern. Dabei hat sie das Reisefieber erst sehr spät gepackt – dafür dann aber so richtig. Auf ihrem Reiseblog 2onthego.de wollen die Beiden Best-Agern das Reisen näher bringen und dabei Erfahrungen teilen, Tipps geben und Ängste nehmen.

mehr lesen
7 Fragen an Miriam von Nordkap Nach Südkap

7 Fragen an Miriam von Nordkap Nach Südkap

Miriam lebt in Hannover und ist leidenschaftliche Weltenbummlerin. Zwischen dem höchsten Norden und dem tiefsten Süden fühlt sie sich wie zu Hause und liebt es, die vielen Facetten der Welt zu erforschen. Auf ihrem Reiseblog nordkap-nach-suedkap.de nimmt sie ihre Leser auf ihre vielen Abenteuer mit und lässt sie an ihren Erlebnissen teilhaben.

mehr lesen
7 Fragen an Beate von Reiselust-Mag

7 Fragen an Beate von Reiselust-Mag

Beate liebt es zu Reisen und fremde Kulturen und vor allem Küchen zu erkunden. Auf ihrem Blog reiselust-mag.de nimmt sie ihre Leser regelmäßig auf ihre Abenteuer mit. Welche Küche sie besonders verzaubert hat und welche Art Urlaub Beate am liebsten macht, hat sie uns im Interview verraten.

mehr lesen
6 Fragen an Ania und Daniel von Geh Mal Reisen

6 Fragen an Ania und Daniel von Geh Mal Reisen

Ania und Daniel sind Weltreisende und Vollzeit-Blogger, -YouTuber und -Podcaster. Auf ihrem Reiseblog geh-mal-reisen.de und ihren Social-Media-Kanälen nehmen sie ihre Leser und Zuschauer mit auf ihre Abenteuer. Was sie dabei schon alles erlebt haben und was es mit einer Geiselnahme im Amazonas auf sich hat, erzählen uns die beiden im Interview.

mehr lesen
8 Fragen an Lui und Steffi von comewithus2

8 Fragen an Lui und Steffi von comewithus2

Lui und Steffi sind echte Europa-Fans und Camping-Liebhaber. Die beiden stammen aus der schönen Schweiz und haben sich zum Ziel gesetzt, die 47 Länder Europas in 2 bis 3 Jahren mit dem Van zu bereisen. Nach 120 Wochen, 68 Tausend Kilometern und 10 Pannen sind die beiden wieder zurück in ihrer Heimat. Wir wollten wissen, wie sie das Abenteuer Europa erlebt haben und haben die beiden daher zum Interview zu uns eingeladen.

mehr lesen
8 Fragen an Marie und Chris von worldonabudget

8 Fragen an Marie und Chris von worldonabudget

Marie und Chris sind echte Weltenbummler und lieben es, neue Länder und Kulturen zu erkunden. Auf ihrem Blog worldonabudget.de nehmen die beiden ihre Leser auf ihre vielen Abenteuer mit. Im Interview haben sie uns verraten, welche große Reise als nächstes geplant ist und wie es dazu kam, dass sie ihr Herz vor einigen Jahren an Mexiko verloren haben.

mehr lesen
7 Fragen an Ulrike von Zypresse unterwegs

7 Fragen an Ulrike von Zypresse unterwegs

Ulrike ist Buchhändlerin und Juristin aus Düsseldorf und reist unglaublich gerne. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie bereits zahlreiche Länder und Kontinente bereist und viel von der Welt gesehen. Auf ihrem Blog zypresseunterwegs.de nimmt sie ihre Leser auf ihre Reisen und Abenteuer mit und berichtet von ihren Erfahrungen.

mehr lesen
8 Fragen an Britta von My Happy Places

8 Fragen an Britta von My Happy Places

Britta lebt in Hamburg, ist Journalistin und leidenschaftlich gern unterwegs. Auf ihrem Reiseblog myhappyplaces.de nimmt sie ihre Leser mit auf ihre Abenteuer und berichtet von Städteurlauben, Wellness und gutem Essen. Wir wollten Britta besser kennenlernen und haben sie zum Interview zu uns eingeladen.

mehr lesen
7 Fragen an Gabriela von Gabrielaaufreisen

7 Fragen an Gabriela von Gabrielaaufreisen

Gabriela liebt es, fremde Länder und Kulturen zu erkunden. Neben ihrer Arbeit im Reisebüro bleibt sie dem Reisen auch privat stets treu und lässt ihre Leser auf ihrem Blog gabrielaaufreisen.de stets an ihren Abenteuern teilhaben. Inzwischen hat Gabriela fast 100 Länder selbst bereist und wahnsinnig viele lustige, aufregende und seltsame Momente erlebt.

mehr lesen
7 Fragen an Lynn von Lieschenradieschen-reist

7 Fragen an Lynn von Lieschenradieschen-reist

Lynn ist die Person hinter dem Reiseblog lieschenradieschen-reist.com. Hier berichtet sie über ihre Reisen und Abenteuer, von Städtereisen über Reisen in ferne Länder bis hin zu Fernwanderungen. Neben Reiseberichten finden sich auf ihrem Blog auch immer wieder Buchempfehlungen und hilfreiche Tipps rund um das Reisen.

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Fragen an Gina und Markus von 2onthego

7 Fragen an Gina und Markus von 2onthego

Gina und Markus kommen aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf und reisen unglaublich gern. Dabei hat sie das Reisefieber erst sehr spät gepackt – dafür dann aber so richtig. Auf ihrem Reiseblog 2onthego.de wollen die Beiden Best-Agern das Reisen näher bringen und dabei Erfahrungen teilen, Tipps geben und Ängste nehmen.

mehr lesen
7 Fragen an Miriam von Nordkap Nach Südkap

7 Fragen an Miriam von Nordkap Nach Südkap

Miriam lebt in Hannover und ist leidenschaftliche Weltenbummlerin. Zwischen dem höchsten Norden und dem tiefsten Süden fühlt sie sich wie zu Hause und liebt es, die vielen Facetten der Welt zu erforschen. Auf ihrem Reiseblog nordkap-nach-suedkap.de nimmt sie ihre Leser auf ihre vielen Abenteuer mit und lässt sie an ihren Erlebnissen teilhaben.

mehr lesen
7 Fragen an Beate von Reiselust-Mag

7 Fragen an Beate von Reiselust-Mag

Beate liebt es zu Reisen und fremde Kulturen und vor allem Küchen zu erkunden. Auf ihrem Blog reiselust-mag.de nimmt sie ihre Leser regelmäßig auf ihre Abenteuer mit. Welche Küche sie besonders verzaubert hat und welche Art Urlaub Beate am liebsten macht, hat sie uns im Interview verraten.

mehr lesen

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Registrieren