Trier Sehenswürdigkeiten – die Top Ausflugsziele in Trier

Ausflüge | Sehenswürdigkeiten | Städtetrip

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Trier

Es gibt wenige Orte in Deutschland, in denen römische Geschichte so spürbar wird, wie in Trier.

Das einstige „Augusta Treverorum“ besticht heute mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Überbleibseln aus vergangenen Zeiten.

In Trier erinnern dabei vor allem Bauwerke an die geschichtliche Bedeutung der ältesten Stadt Deutschlands. Darunter die Porta Nigra, die Römerbrücke und die Kaiserthermen.

So eignen sich die Sehenswürdigkeiten in Trier perfekt für historische Städtetrips.

Hier findest du außerdem die schönsten Sehenswürdigkeiten in Koblenz, noch mehr traumhafte deutsche Altstädte oder weitere sehenswerte Städte in Rheinland-Pfalz.

Oder entdecke mit unserer Freizeit-Suchmaschine noch mehr Freizeitaktivitäten in Trier und vielen weiteren tollen Städten!

Porta Nigra bei Nacht

Sehenswürdigkeiten in Trier - Karte

Hinweis: Du kannst die Karte mit zwei Fingern bewegen.

Was macht Trier aus?

Die Frage, welche deutsche Stadt tatsächlich die älteste ist, beschäftigt noch immer die Historiker.

Klar ist jedoch: mit einer über 2.000 Jahre alten Geschichte gehört Trier zu den absolut ältesten Städten der Bundesrepublik.

Einst wurde die Stadt unter dem römischen Namen Augusta Treverorum gegründet.

Noch heute erinnern die antiken Sehenswürdigkeiten Triers an die lange und facettenreiche Geschichte der Stadt.

Mittlerweile leben in Trier etwa 110.000 Einwohner. Die Großstadt liegt übrigens am westlichsten Rand Deutschlands, nur rund 15 Kilometer von Luxemburg entfernt.

Das markanteste Wahrzeichen der Stadt ist dabei die Porta Nigra, die um 170 nach Christus unter der Herrschaft des berühmten Mark Aurel entstanden sein soll.

Das prominente Bauwerk ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Triers.

Dabei ist sie nur ein Teil in einer riesigen Auswahl an architektonischen Kulturschätzen, die heute als UNESCO-Weltkulturerbe gelten.

Dazu gehören neben der Porta Nigra nämlich auch der Hohe Dom, die Liebfrauenkirche, das Amphitheater, die Kaiserthermen und die Barbarathermen.

Wenn du dich also für alte Bauwerke und römische Geschichte interessierst, ist Trier ein perfektes Ausflugsziel.

Dom Trier

Wo ist Trier am schönsten?

Natürlich spielen hier vor allem die Trierer Baudenkmäler, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, eine große Rolle.

Zu den schönsten Ausflugszielen Triers gehören daher auch die beiden Thermen: die Barbarathermen und die Kaiserthermen.

Besonders die Ruinen der Kaiserthermen sind für ein antikes Bauwerk vergleichsweise gut erhalten. Noch immer ragt das Mauerwerk etwa 19 Meter in die Höhe.

Eine Besonderheit der Kaiserthermen ist, dass sie nie als Therme diente.

Die Thermen blieben in der Antike ein Rohbau. Unter der Herrschaft des Kaisers Gratian wurden sie schließlich im 4. Jahrhundert als Kaserne umfunktioniert.

Die Barbarathermen hingegen wurden auch tatsächlich als Thermen genutzt. Sie wurden im 2. Jahrhundert nach Christus errichtet und stehen noch heute in ihren Grundrissen.

Fernab der beeindruckenden Kulturschätze bieten sich Trier und Umgebung auch hervorragend für Radtouren und Wanderungen an.

Ein Highlight der Region ist die Römische Weinstraße, die sich etwa 15 km außerhalb der Stadt befindet.

Das Weinbaugebiet liegt mitten im Moseltal und hat neben idyllischen Routen ebenfalls viele römische Bauwerke wie Villen und antike Wasserleitungen zu bieten.

Trier Kirchplatz

Trier Sehenswürdigkeiten – Die Top Ausflugsziele

Porta Nigra, Kaiserthermen, Babarathermen – es gibt so viele Ausflugsziele in Trier.

Die Stadt besitzt außerdem ein altes römisches Amphitheater in dem über 20.000 Zuschauer Platz fanden. Erbaut wurde es im 2. Jahrhundert nach Christus.

Eine lange Geschichte hat auch die Römerbrücke in Trier, ebenfalls Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Schon um 18 vor Christus soll hier eine römische Brücke gestanden haben. Die heutige markante Wölbung stammt allerdings aus dem Mittelalter.

Komplettiert wird das UNESCO-Weltkulturerbe durch drei sakrale Bauten: die Konstantinbasilika, die Liebfrauenkirche und den Trierer Dom.

Dabei haben alle drei Bauwerke ihren Ursprung in konstantinischer, spätantiker Zeit, als das Christentum mehr und mehr Verbreitung fand.

Die heutige Konstantinbasilika entstand aus einem ehemaligen römischen Saal. Der Trierer Dom hingegen wurde auf den Grundrissen eines römischen Wohnhauses erbaut.

Die heutige Liebfrauenkirche entstand erst im 13. Jahrhundert. Schon zu Konstantins Zeit wurde jedoch an dieser Stelle eine Kirche errichtet.

Die schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Trier gehören also allesamt zu den historischen Überbleibseln von der Römerzeit bis zum Mittelalter.

Kurfürstliches Palais Trier

Geheimtipps in Trier

Nicht nur die Überreste der Antike sind in Trier besonders sehenswert.

Der Hauptmarkt erinnert heute mit seinen teils gotischen Bauwerken nämlich an die mittelalterliche Vergangenheit der Stadt.

Auch, wenn der Hauptmarkt mit seinen bedeutenden Bauwerken wie der Kirche St. Gangolf, dem Roten Haus und der Steipe Trier nicht gerade ein Geheimtipp ist, steht er dennoch im Schatten der antiken Überbleibsel.

Obwohl die römischen Bauwerke im Vordergrund stehen, hat Trier tatsächlich auch eine faszinierende mittelalterliche Architektur zu bieten.

Darunter auch das gotische Dreikönigenhaus unweit der Porta Nigra sowie die Benediktinerabtei St. Matthias.

An die Zeit der Renaissance erinnert das Kurfürstliche Palais, das in seiner Architektur Renaissance und Rokoko miteinander verbindet.

Dabei erwartet dich vor den Toren des Bauwerks ein markanter Park, der öffentlich zugänglich ist und zum Flanieren einlädt.

Trierer Dom Innenhof

Trier mit Kindern

Wenn du die Geschichte Triers gemeinsam mit deiner Familie erkunden möchtest, bietet sich das Rheinische Landesmuseum an.

Das Museum ist für seine beeindruckende archäologische Sammlung bekannt. Mit seinen Ausstellungsstücken beleuchtet es vor allem auch den römischen Ursprung der Stadt.

Nach einer Besichtigung der Kaiserthermen ist das Stadtbad Trier genau das richtige Ziel für Kinder.

Hier kann nämlich auch heute noch geschwommen und geplanscht werde. Das Schwimmbad besitzt eine Wasserrutsche und einen Außenbereich für warme Tage.

Rund 20 km südlich von Trier liegt die Stadt Saarburg, die ebenfalls viel Sehenswertes für die Familie zu bieten hat.

Besonders das Saarufer mit Blick auf die historische Burg der Stadt eignet sich perfekt für einen Spaziergang.

In der Altstadt erwarten euch außerdem zahlreiche historische Bauten.

Ein etwas anderes Ausflugsziel in der Umgebung von Trier ist der Greifvogelpark Saarburg, der über exotische Exemplare verfügt und regelmäßige Flugvorführungen bietet.

Auch die schöne Moselregion rund um Trier eignet sich hervorragend für einen Familienausflug.

Bei einer Bootstour entlang des Flusses kannst du die Region mit ihren schönen Weinbergen und historischen Bauwerken besonders schön bewundern.

Hier findest du noch mehr schöne Ausflugsziele für die ganze Familie in Trier.

Trier Porta Nigra

Welches sind deine liebsten Sehenswürdigkeiten in Trier?

Kennst du noch den einen oder anderen Geheimtipp in Trier und Umgebung?

Verrat ihn uns gerne in den Kommentaren!

FreizeitMonster Logo

Über den Autor

FreizeitMonster ist dein Portal für Freizeitaktivitäten!

Wir haben es uns zum Ziel gemacht, dich regelmäßig mit neuen Tipps und Empfehlungen für deine Freizeitgestaltung zu versorgen.

Folge uns auch auf Facebook und Instagram, um immer up-to-date zu bleiben.

Ist für dich diesmal nichts dabei?

Finde mit unserer Freizeit-Suchmaschine Aktivitäten und Ausflugstipps ganz in deiner Nähe!

7 Fragen an Gina und Markus von 2onthego

7 Fragen an Gina und Markus von 2onthego

Gina und Markus kommen aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf und reisen unglaublich gern. Dabei hat sie das Reisefieber erst sehr spät gepackt – dafür dann aber so richtig. Auf ihrem Reiseblog 2onthego.de wollen die Beiden Best-Agern das Reisen näher bringen und dabei Erfahrungen teilen, Tipps geben und Ängste nehmen.

mehr lesen
7 Fragen an Miriam von Nordkap Nach Südkap

7 Fragen an Miriam von Nordkap Nach Südkap

Miriam lebt in Hannover und ist leidenschaftliche Weltenbummlerin. Zwischen dem höchsten Norden und dem tiefsten Süden fühlt sie sich wie zu Hause und liebt es, die vielen Facetten der Welt zu erforschen. Auf ihrem Reiseblog nordkap-nach-suedkap.de nimmt sie ihre Leser auf ihre vielen Abenteuer mit und lässt sie an ihren Erlebnissen teilhaben.

mehr lesen
7 Fragen an Beate von Reiselust-Mag

7 Fragen an Beate von Reiselust-Mag

Beate liebt es zu Reisen und fremde Kulturen und vor allem Küchen zu erkunden. Auf ihrem Blog reiselust-mag.de nimmt sie ihre Leser regelmäßig auf ihre Abenteuer mit. Welche Küche sie besonders verzaubert hat und welche Art Urlaub Beate am liebsten macht, hat sie uns im Interview verraten.

mehr lesen
6 Fragen an Ania und Daniel von Geh Mal Reisen

6 Fragen an Ania und Daniel von Geh Mal Reisen

Ania und Daniel sind Weltreisende und Vollzeit-Blogger, -YouTuber und -Podcaster. Auf ihrem Reiseblog geh-mal-reisen.de und ihren Social-Media-Kanälen nehmen sie ihre Leser und Zuschauer mit auf ihre Abenteuer. Was sie dabei schon alles erlebt haben und was es mit einer Geiselnahme im Amazonas auf sich hat, erzählen uns die beiden im Interview.

mehr lesen
8 Fragen an Lui und Steffi von comewithus2

8 Fragen an Lui und Steffi von comewithus2

Lui und Steffi sind echte Europa-Fans und Camping-Liebhaber. Die beiden stammen aus der schönen Schweiz und haben sich zum Ziel gesetzt, die 47 Länder Europas in 2 bis 3 Jahren mit dem Van zu bereisen. Nach 120 Wochen, 68 Tausend Kilometern und 10 Pannen sind die beiden wieder zurück in ihrer Heimat. Wir wollten wissen, wie sie das Abenteuer Europa erlebt haben und haben die beiden daher zum Interview zu uns eingeladen.

mehr lesen
8 Fragen an Marie und Chris von worldonabudget

8 Fragen an Marie und Chris von worldonabudget

Marie und Chris sind echte Weltenbummler und lieben es, neue Länder und Kulturen zu erkunden. Auf ihrem Blog worldonabudget.de nehmen die beiden ihre Leser auf ihre vielen Abenteuer mit. Im Interview haben sie uns verraten, welche große Reise als nächstes geplant ist und wie es dazu kam, dass sie ihr Herz vor einigen Jahren an Mexiko verloren haben.

mehr lesen
7 Fragen an Ulrike von Zypresse unterwegs

7 Fragen an Ulrike von Zypresse unterwegs

Ulrike ist Buchhändlerin und Juristin aus Düsseldorf und reist unglaublich gerne. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie bereits zahlreiche Länder und Kontinente bereist und viel von der Welt gesehen. Auf ihrem Blog zypresseunterwegs.de nimmt sie ihre Leser auf ihre Reisen und Abenteuer mit und berichtet von ihren Erfahrungen.

mehr lesen
8 Fragen an Britta von My Happy Places

8 Fragen an Britta von My Happy Places

Britta lebt in Hamburg, ist Journalistin und leidenschaftlich gern unterwegs. Auf ihrem Reiseblog myhappyplaces.de nimmt sie ihre Leser mit auf ihre Abenteuer und berichtet von Städteurlauben, Wellness und gutem Essen. Wir wollten Britta besser kennenlernen und haben sie zum Interview zu uns eingeladen.

mehr lesen
7 Fragen an Gabriela von Gabrielaaufreisen

7 Fragen an Gabriela von Gabrielaaufreisen

Gabriela liebt es, fremde Länder und Kulturen zu erkunden. Neben ihrer Arbeit im Reisebüro bleibt sie dem Reisen auch privat stets treu und lässt ihre Leser auf ihrem Blog gabrielaaufreisen.de stets an ihren Abenteuern teilhaben. Inzwischen hat Gabriela fast 100 Länder selbst bereist und wahnsinnig viele lustige, aufregende und seltsame Momente erlebt.

mehr lesen
7 Fragen an Lynn von Lieschenradieschen-reist

7 Fragen an Lynn von Lieschenradieschen-reist

Lynn ist die Person hinter dem Reiseblog lieschenradieschen-reist.com. Hier berichtet sie über ihre Reisen und Abenteuer, von Städtereisen über Reisen in ferne Länder bis hin zu Fernwanderungen. Neben Reiseberichten finden sich auf ihrem Blog auch immer wieder Buchempfehlungen und hilfreiche Tipps rund um das Reisen.

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Fragen an Gina und Markus von 2onthego

7 Fragen an Gina und Markus von 2onthego

Gina und Markus kommen aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf und reisen unglaublich gern. Dabei hat sie das Reisefieber erst sehr spät gepackt – dafür dann aber so richtig. Auf ihrem Reiseblog 2onthego.de wollen die Beiden Best-Agern das Reisen näher bringen und dabei Erfahrungen teilen, Tipps geben und Ängste nehmen.

mehr lesen
7 Fragen an Miriam von Nordkap Nach Südkap

7 Fragen an Miriam von Nordkap Nach Südkap

Miriam lebt in Hannover und ist leidenschaftliche Weltenbummlerin. Zwischen dem höchsten Norden und dem tiefsten Süden fühlt sie sich wie zu Hause und liebt es, die vielen Facetten der Welt zu erforschen. Auf ihrem Reiseblog nordkap-nach-suedkap.de nimmt sie ihre Leser auf ihre vielen Abenteuer mit und lässt sie an ihren Erlebnissen teilhaben.

mehr lesen
7 Fragen an Beate von Reiselust-Mag

7 Fragen an Beate von Reiselust-Mag

Beate liebt es zu Reisen und fremde Kulturen und vor allem Küchen zu erkunden. Auf ihrem Blog reiselust-mag.de nimmt sie ihre Leser regelmäßig auf ihre Abenteuer mit. Welche Küche sie besonders verzaubert hat und welche Art Urlaub Beate am liebsten macht, hat sie uns im Interview verraten.

mehr lesen

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Registrieren