Kulinarisches Deutschland – Die Bundesrepublik für Feinschmecker

Essen und Trinken | Urlaub

Feinschmecker aufgepasst! Deutschland hat viel zu bieten

Jeder setzt beim Urlaub etwas andere Schwerpunkte: Manche Menschen lieben Landschaften mit spektakulären Perspektiven, andere begeistern sich für Architektur und Museen, wieder andere brauchen sportliche Herausforderungen zu Fuß oder per Rad.

Woran sich aber fast jeder Tourist erfreut, ist die regionale Gastronomie des Ferienorts mit ihren deftigen und süßen Spezialitäten.

Gerade Deutschland bietet hier so viele lokale Traditionsgerichte, dass wir unser leibliches Wohl sogar einmal zum Motto einer Rundreise erheben können.

Die touristischen und kulinarischen Highlights ausgewählter Regionen in Deutschland stellen wir dir in diesem Beitrag vor.

Entdecke regionale Spezialitäten und kulinarische Besonderheiten. Wir zeigen dir, was unser kulinarisches Deutschland alles zu bieten hat!

Hier findest du außerdem die schönsten Sehenswürdigkeiten in Deutschland oder Deutschlands schönste Großstädte.

Oder entdecke mit unserer Freizeit-Suchmaschine viele weitere tolle Ausflugsziele Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

In diesem Beitrag:

Nordhessisches Braunfels: Der Nesterhebbes als alternative Maultasche

Braunfels, das malerische Städtchen mit rund 11.000 Einwohnern, ist aus verschiedenen Gründen eine Reise wert. Der wohl bekannteste Grund heißt Schloss Braunfels und thront seit dem 13. Jahrhundert auf einer Basaltkuppe über dem Städtchen.

Das Gemäuer mit seinen zahlreichen Türmen und Türmchen wirkt wie ein Märchenschloss aus der Welt der Gebrüder Grimm. Es befindet sich seit rund 800 Jahren im Familienbesitz der Grafen zu Solms-Braunfels. Schlossherr ist im Moment übrigens Graf Johannes von Oppersdorff zu Solms-Braunfels.

Interessierten Besuchern macht die gräfliche Familie nicht nur das Schloss zugänglich, sondern eröffnet ihnen auch den Einblick in das Familienmuseum mit seinen über Jahrhunderte gesammelten Ausstellungsstücken: Die Geschichte hinter Uniformen, Orden, Münzen, Kleidung und Porzellan erleben Museumsbesucher bequem per Audioguide.

Historische Altstadt und malerische Landschaft

Der Luftkurort Braunfels besticht durch seine liebevoll restaurierten Fachwerkhäuser, in denen es für Besucher einiges zu entdecken gibt.

Du kannst dich hier am blumengeschmückten Marktplatz bei Kaffee und Eis entspannen oder den interessanten Anekdoten des hiesigen Stadtführers folgen.

Über das Jahr verteilt locken Events wie der Braunfelser Ostermarkt, der Hugenottenmarkt oder der Braunfelser Kräutermarkt auch überregional viele Besucher an.

Neben den sinnlichen Genüssen gibt das Umfeld der Stadt dann reichlich Gelegenheit zur körperlichen Aktivität.

Die Landschaft zwischen Taunus und dem idyllischen Lahntal bietet dazu abwechslungsreiche Wanderpfade und Radwege, auf denen du dir Appetit für die regionalen Delikatessen holen kannst.

>> Hier findest du noch weitere Freizeitaktivitäten rund um Braunfels

Die nordhessische Küche – Deftiges für Fleischliebhaber

Suchst du die kulinarische Ikone der Region, trifft man überall in Nordhessen auf die „ahle Wurscht“. Diese luftgetrocknete und manchmal kaltgeräucherte Dauerwurst verrät schon im Namen, dass sie zum Slow Food zählt. Denn „ahl“ bedeutet schlichtweg „alt“ und verweist auf die lange Reifungszeit der Delikatesse.

Genauso bekannt sind „Nesterhebbes“ – Kartoffelklöße mit Hackfleischfüllung, die im Bett aus Lauchgemüse serviert werden. Diese Spezialität lässt sich auch zuhause ganz einfach nachkochen.

Ahle Wurscht

Nesterhebbes für 4 Personen

>> Rezept anzeigen <<

Nördliches Rheinland-Pfalz: Köstliches aus Trauben und Kartoffeln

Bewaldete Mittelgebirge, fruchtbare Flusstäler und historische Bauten – im Norden von Rheinland-Pfalz mischen sich geografische und kulturhistorische Elemente zu einem spannenden Bild.

Insbesondere die Region Koblenz ist bei Touristen beliebt: Sie liegt eingebettet zwischen dem Moseltal auf der einen Seite und dem Rheintal mit dem Stück UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal auf der anderen.

An die Stadt Koblenz grenzen außerdem gleich vier Mittelgebirge – Taunus, Hunsrück, Westerwald und Eifel – die ihrerseits herausfordernde Wanderpfade und entspannte Naturerlebnisse bieten.

Abgerundet wird das Potpourri durch die lange Kulturgeschichte der Region, die sich architektonisch vom römischen Limes bis hin zur preußischen Festung Ehrenbreitstein erstreckt.

>> Hier findest du noch weitere Sehenswürdigkeiten in und um Koblenz, die schönsten Städte in Rheinland-Pfalz, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind und die besten Ausflugsziele entlang Rhein und Mosel.

Rotwein made in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz lässt sich nicht ohne Wein denken – immerhin stammen knapp 70 Prozent der deutschen Rebensaft-Produktion aus den hiesigen Anbaugebieten.

Der Genuss im Glas blickt hier auf eine lange Historie zurück, denn der Weinbau eroberte die Region Rheinland-Pfalz mit den alten Römern.

Heutzutage ist das nördliche Weinbaugebiet Mittelrhein vor allem für seine Weißweine bekannt: Riesling, Müller-Thurgau, Weißburgunder und Grauburgunder sind hier die dominanten Rebsorten. Generell gilt Deutschland als Weißweinland. Doch die roten Rebsorten sind keinesfalls zu unterschätzen.

Im Gegenteil, sie sind inzwischen ebenfalls international ein Aushängeschild des deutschen Weins. Allen voran der Spätburgunder, den man global als „Pinot Noir“ kennt.

Er zählt zu den weltweit beliebtesten und exklusivsten Rebsorten. Neben den Anbaugebieten Ahr und Baden finden sich in der Pfalz sogar einige der besten Rotwein-Erzeuger Deutschlands.

Gerichte rund um die tolle Knolle

Während sich die rheinland-pfälzische Trinkkultur ganz um die Traube dreht, steht bei den traditionellen Speisen eine andere Frucht im Mittelpunkt: die Kartoffel.

Sie fungiert als Beilage zum rheinischen Sauerbraten oder spielt die Hauptrolle als Kröbbelsche (Reibekuchen) oder deftiger Döppekooche.

Letzterer war der „Topfkuchen“ der einfachen Leute, die darin einfach verarbeiteten, was gerade im Hause war. Das simple Rezept kommt jedoch auch heute noch sehr gut an.

Döppekooche

Döppekooche für 4 Personen

>> Rezept anzeigen <<

Richtig sächsisch wird es in Leipzig: Leipziger Allerlei

Die Region rund um Leipzig ist das richtige Reiseziel für Wassersportfreunde und Architektur-Liebhaber. Während einige gern durch den Barockgarten in Delitzsch flanieren, das Renaissance-Schloss Colditz besichtigen oder sich durch die Schokoladenmanufaktur im Schloss Rochsburg naschen, lieben andere die körperliche Aktivität zu Wasser und toben sich im Leipziger Neuseenland beim Surfen, Segeln und Kanufahren aus.

Die Event-Highlights der Region bieten für jeden Geschmack etwas Passendes: Etwa die Kulturfestspiele am Biedermeierstrand des Schladitzer Sees, das Highfield Festival am Störmthaler See oder den beschaulichen „Deliziöse“ Abendmarkt in Delitzsch.

Doch nicht nur Landschaft und Kulturveranstaltungen rund um Leipzig mischen sich bunt – auch in den Kochtöpfen wird kreativ gemixt.

Leipziger Allerlei – Ein vitaminreiches Understatement

Das berühmte Gemüsegericht soll einst erfunden worden sein, um die reiche Stadt Leipzig vor Steuereintreibern und Bettlern zu schützen. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts sollte den Auswärtigen hier „nur Gemüse“ serviert werden, damit sie weiterreisen und sich nach Halle und Dresden orientierten.

Was man früher querbeet durch den Garten sammelte und in den Kochtopf warf, gilt heute als Luxus: Junge Erbsenschoten, Möhren, Spargel und Morcheln gehören in das kulinarische Wahrzeichen der Stadt, das Leipziger Allerlei.

Leipziger Allerlei

Leipziger Allerlei für 4 Personen

>> Rezept anzeigen <<

Südöstliches Schleswig-Holstein: Labskaus auf Lübeckisch

Lübecks mittelalterliche Backstein-Baukunst ist weltweit einzigartig. Deshalb wurde die historische Altstadt schon 1987 in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen.

Neben dem Wahrzeichen der Hansestadt – dem Holstentor – gibt es hier weitere Kulturdenkmäler zu bestaunen, beispielsweise die fünf gotischen Backsteinkirchen und das Rathaus mit seiner beeindruckenden Fassade. Maritime Schätze finden Stadtbesucher im Museumshafen, während es Literaturfans zum Buddenbrookhaus und zum Günter-Grass-Haus zieht.

Doch wie schmeckt der Norden Deutschlands eigentlich? Naschkatzen finden ihre Erfüllung im Lübecker Marzipan-Museum, wo sie auch der Historie ihrer Lieblings-Süßigkeit auf den Grund gehen können. Wer es jedoch lieber herzhaft mag, kommt beim Traditionsgericht Labskaus voll auf seine Kosten.

>> Hier geht es zu den 12 schönsten Sehenswürdigkeiten in Lübeck oder den schönsten Städten in Schleswig-Holstein

Labaskus

Labskaus für 4 Personen

>> Rezept anzeigen <<

Oberfranken in Bayern: Kellerbier und Blaue Zipfel

Hier finden Aktivurlauber rund ums Jahr idyllische Reiseziele: Das Fichtelgebirge, die Fränkische Schweiz, der Frankenwald und das Obere Maintal laden im Sommer zum Wandern, Radeln und Klettern ein und im Winter zum Skifahren.

Doch auch kulturell ist in der Region einiges los, beispielsweise die weltbekannten Wagner-Festspiele in Bayreuth oder die Bamberger Altstadt, die 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben wurde.

>> Hier geht es zu den schönsten Ausflugszielen in Oberfranken

Oberfranken: Bier ist hier

So wie andere Regionen Deutschlands sich als Weinland rühmen, bietet Oberfranken die reichste Bierkultur. Hier gibt es 200 Brauereien – mehr als in Kanada und Australien zusammen. Die meisten Betriebe sind bereits über 100 Jahre alt.

Insgesamt können Bierliebhaber sich durch ein Spektrum von 1.000 Sorten testen – von Pils, über Hefeweizen und dunkle Biere bis hin zu Zwickelbier, ungespundete Biere und Bockbier.

Ganz gleich, welche Biersorte du bevorzugst – dazu passt am besten die würzige Wurstspezialität der Region.

Blaue Zipfel

Blaue Zipfel für 4 Personen

>> Rezept anzeigen <<

Berliner Import: Königsberger Klopse

Was es in der Hauptstadt zu erleben gibt, füllt bequem ein Dutzend Reiseführer. Für Besucher, die das Wiederkommen planen, lohnt sich deshalb auch ein Themen-Trip. Politisch-historische Highlights sind etwa die East Side Gallery mit dem längsten erhaltenen Stück Berliner Mauer, der Checkpoint Charlie, das Brandenburger Tor und der Reichstag.

Wenn du weltweit bekannte Kunstwerke und antike Schätze erleben willst, solltest du die Museumsinsel und das Humboldtforum besuchen. Landschaftlich lohnen sich die Wasserlandschaften der Spree oder das Auengebiet des Tegeler Fließ.

>> Hier sind die top 20 Sehenswürdigkeiten in Berlin

Berlin kulinarisch: Weit mehr als bloß Currywurst

Ganz klar – die beliebte Currywurst gehört untrennbar zur Hauptstadt, doch Touristen können hier kulinarisch so viel mehr erleben.

Zahlreiche Spitzenrestaurants wie das Restaurant Tim Raue, Skykitchen, Apostel oder Rutz servieren ihren Gästen ein Potpourri der gehobenen asiatischen, französischen, italienischen oder deutschen Küche.

Als typisches Berliner Gericht gelten in erster Linie die Königsberger Klopse, die ursprünglich aus Ostpreußen stammen. Benannt sind sie nach der ehemaligen Hauptstadt Königsberg, heute Kaliningrad.

Königsberger Klopse

Königsberger Klopse für 4 Personen

>> Rezept anzeigen <<

Stralsund im Herbst: Ein ganz besonderer Fischtopf

Die Hansestadt bildet als „Tor zur Insel Rügen“ den idealen Startpunkt für einen Trip auf die Ostseeinsel mit ihren Kreidefelsen. Doch Stralsund selbst ist ebenfalls als eine Reise wert.

Das 1278 erstmals erwähnte Rathaus zählt zu den schönsten historischen Bauwerken Norddeutschlands und auch die Nikolaikirche beeindruckt mit ihrer Architektur, dem goldenen Wappen-Fries, den prächtigen Altären und der ältesten astronomischen Uhr im Ostseeraum.

Über den Lebensraum Ostsee kannst du dann im OZEANEUM und im Meeresmuseum mehr erfahren. Weitere Museen drehen sich um Kunst, Geschichte und Skurriles, wie zum Beispiel das Kartoffelmuseum.

Wenn schließlich der Magen knurrt, stillen Urlauber ihren Hunger stilecht mit einem Teller Fischsuppe.

Fischsuppe

Stralsunder Fischtopf für 4 Personen

>> Rezept anzeigen <<

Du siehst: Unser kulinarisches Deutschland hat einiges zu bieten

Rheinischer Döbbekooche mit einem Glas Rotwein, vitaminreiches Leipziger Allerlei oder deftiger Labskaus mit Lübecker Marzipan zum Nachtisch – Deutschlands Regionen bringen vielfältige Speisen mit abwechslungsreichen Aromen auf den Tisch.

Neben beeindruckenden Landschaften, architektonischen Sehenswürdigkeiten, Kunst und Kultur sind die regionalen Spezialitäten ein Grund mehr, den Urlaub im Heimatland zu verbringen.

>> Hier findest du außerdem die schönsten Urlaubsregionen in Deutschland für deine nächste (kulinarische) Reise.

Bildnachweise:

FreizeitMonster Logo

Über den Autor

FreizeitMonster ist dein Portal für Freizeitaktivitäten!

Wir haben es uns zum Ziel gemacht, dich regelmäßig mit neuen Tipps und Empfehlungen für deine Freizeitgestaltung zu versorgen.

Folge uns auch auf Facebook und Instagram, um immer up-to-date zu bleiben.

Ist für dich diesmal nichts dabei?

Finde mit unserer Freizeit-Suchmaschine Aktivitäten und Ausflugstipps ganz in deiner Nähe!

8 Fragen an Dirk von Sir Peter Morgan

8 Fragen an Dirk von Sir Peter Morgan

Dirk war vor kurzem schon bei uns zu Gast im Interview und hat über seine Arbeit im Alma-Park, Europas größtem Indoor-Freizeitpark, berichtet. Heute ist er wieder bei uns und erzählt uns über sein zweites Projekt: Sir Peter Morgan – Digitale Städtetouren im Auftrag eines berüchtigten Detektivs.

mehr lesen
7 Fragen an Jörg von Saarfuchs

7 Fragen an Jörg von Saarfuchs

Jörg ist leidenschaftlicher Geocacher und liebt es die Natur in Rätselform zu erkunden. Auf seinem Blog saarfuchs.com berichtet er über seine Abenteuer, nimmt seine Leser mit auf seine Touren und gibt hilfreiche Tipps rund um Gadgets und Ausrüstung.

mehr lesen
7 Fragen an Dirk vom Alma-Park

7 Fragen an Dirk vom Alma-Park

Dirk ist Geschäftsführer des Alma-Parks – Europas größtem Indoor-Freizeitpark in Gelsenkirchen. Im Interview mit uns hat er uns vertraten, was Besucher in diesem gigantischen Freizeitparadies erwartet und was seine persönliche Lieblingsattraktion ist.

mehr lesen
Kreative Herbsttage für Kinder: Kostenlose Indoor-Aktivitäten bei Schmuddelwetter

Kreative Herbsttage für Kinder: Kostenlose Indoor-Aktivitäten bei Schmuddelwetter

Der Herbst ist eine zauberhafte Jahreszeit, in der sich die Natur in einem bunten Farbenkleid präsentiert. Doch leider bringt diese Zeit auch oft ungemütliches Schmuddelwetter mit sich, das Outdoor-Aktivitäten für Kinder zu einer echten Herausforderung macht. Doch keine Sorge, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die grauen Tage in kreative Herbstabenteuer zu verwandeln. Wir zeigen dir wie du ganz einfach kreative Herbsttage für Kinder gestalten kannst.

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Registrieren



Hol' dir die kostenlose App!